zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. September 2017 | 08:56 Uhr

Immer noch ein großes Tabuthema

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Weg von der Suchtgefahr zur Krankheit ist kurz. Ob nun gesellschaftlich anerkannte Rauschmittel wie Alkohol und Tabak, Tablettenmissbrauch oder illegale Drogen wie Kokain und Heroin – die Bandbreite ist groß, eine Trennlinie oft nicht scharf zu ziehen. Das gilt auch für neue Krankheitsmuster wie die Spiel- oder Internetsucht. Sucht macht vor keiner Gesellschaftsschicht Halt und ist trotzdem noch immer ein großes Tabuthema. Das zeigt auch die relativ geringe Zahl von 600 Abhängigen, die den Weg zur Suchtberatungsstelle finden. Als gefährdet gelten zehn Prozent der Bevölkerung. Die Zahl dürfte daher auch in Neumünster in die Tausende gehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen