zur Navigation springen

Im Plantschbecken gab es das "Ticket ins Himmelreich"

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Eine nicht alltägliche Taufe wurde gestern in der Tungendorfer Lutherkirche gefeiert. Statt nur die Stirn des Täuflings anzufeuchten, stieg Pastor Hans-Christian Hübscher in ein großes Plantschbecken vor der Kirche und vollzog eine Ganzkörper-Taufe vor etwa 200 Gottesdienstbesuchern.

Zuvor hatte der Pastor in seiner Predigt die Taufe mit einem Lottogewinn verglichen. "Die Taufe ist ein Freifahrtsschein ins Himmelreich, ein Zugticket ins Land des Glaubens", sagte der Geistliche. Und weiter: "Die Taufe ist das größte Geschenk, das Gott uns machen kann." Jedoch sei es wertlos, wenn dieses Geschenk nicht angenommen werde, so Hübscher.

Die Gottesdienstbesucher versammelten sich nach der Predigt um das große Plantschbecken auf dem Rasen vor der Kirche. "Ich habe mit kälterem Wasser gerechnet", sagte Pastor Hübscher, als er komplett weiß gekleidet über eine kleine Leiter in den Pool stieg.

Sieben Kinder und Jugendliche hatten sich entschieden, sich taufen zu lassen und machten bei dieser ungewöhnlichen Zeremonie mit: Alexa Otepka (14), Lina Sophie Nowok (13) und Julian Micha Börner (14) waren die Ersten. Dann folgten die etwas Jüngeren mit Timm Michel Dunker (4), Desederia Talina Trautmann (8), Aurora Talesia Alide Trautmann (11) und Liza-Marie Schneider (10).

"Willst du getauft werden?", fragte Hans-Christian Hübscher. Es folgte jeweils ein Ja und der Pastor drückte den jeweiligen Täufling für einen kurzen Moment komplett ins kühle Nass. Die Angehörigen drumherum schauten vergnügt zu, weil das Wasser offensichtlich doch bitterkalt war, und filmten oder fotografierten das Geschehen. Im Anschluss ging es für alle wieder ins Gotteshaus, wo noch die eine oder andere Überraschung auf die Getauften wartete.

Der feierliche Gottesdienst wurde auch musikalisch begleitet. So hatte der Kinderchor "Bunte Töne" unter der Leitung von Nadine Forster seinen großen Auftritt, und auch die Band "Upgrade" musizierte im Rahmen dieser festlichen Zeremonie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen