Boostedt : Im Hof Lübbe knisterte es mächtig

Erotische Chansons im Hof Lübbe: Die Pianistin Cat Lustig begleitete die Sängerin und Schauspielerin Dagmar Dreke gekonnt bei ihrer Reise durch die menschlichen Triebe.
Foto:
1 von 2
Erotische Chansons im Hof Lübbe: Die Pianistin Cat Lustig begleitete die Sängerin und Schauspielerin Dagmar Dreke gekonnt bei ihrer Reise durch die menschlichen Triebe.

Erotik à la Helen Vita begeisterte 80 Zuhörer in Boostedt. Dagmar Dreke und Cat Lustig überzeugten mit Mimik und Musik

shz.de von
17. Juni 2014, 06:30 Uhr

Boostedt | Ganz und gar nicht jugendfrei und doch künstlerisch wertvoll präsentierte sich die letzte Vorstellung des Kultur- und Fördervereins Hof Lübbe vor der Sommerpause.

Mit einer musikalisch-erotischen Gala brachte dort am Sonntagabend die Sängerin und Schauspielerin Dagmar Dreke gemeinsam mit der Pianistin Cat Lustig die Luft um das 80-köpfige Publikum so richtig zum Knistern.

Ausgegraben hatten die Künstlerinnen für ihr lustvolles Programm dazu sowohl eindeutige als auch gekonnt arrangierte zweideutige Chansons aus dem Repertoire der bekannten Entertainerin Helen Vita (1928 bis 2001). Diese hatte – heute kaum noch vorstellbar –
mit ihren Interpretationen erotischer Lieder aus dem Frankreich des 17. Jahrhunderts noch in den 60er-Jahren zeitweise auf dem Index der strengen deutschen Sittenwächter gestanden. Mit ihren amourösen Vorträgen zum Thema Liebesspiel sorgte Dagmar Dreke mit Charme für anzügliche Spannung und so manchen spontanen Lacher im allseits amüsierten Publikum.

Mit kokettem Esprit wusste Schauspielerin Dagmar Dreke über historisch belegte Fakten zur Erotik ebenso wie über „öffentliche“ Geheimnisse zur liebevollen Zweisamkeit zwischen den Geschlechtern zu berichten.
 Dies blieb unter den Besuchern natürlich nicht ohne Reaktion. Während des Abends zeugte fröhliches Kichern und Schmunzeln immer wieder vom Vergnügen der Zuschauer, die diesen unterhaltsamen Querschnitt durch die menschlichen Triebe genossen.

„Die machen das super. Die Mimik und die Musik, alles passt zusammen. Einfach köstlich!“, lobten denn auch die Schwestern Inge-Lore Clausen (62) und Erika Heinrichs (63) das Duo.

Schlussendlich belohnten stürmischer Applaus und mehrere vehement eingeforderte Zugaben diese deftige Vorstellung, der es auch an künstlerischer Qualität wahrlich nicht fehlte.

Weiter geht es im Kultur- und Förderverein Hof Lübbe am 31. August. Dann ist wieder einmal die Gruppe „Viaggio“ in Boostedt zu Gast. Diesmal werden die Lokalmatadore Arne Gloe, Stefan Back und Gerd Bauder vom spanischen Percussionisten Fain Sánchez Dueñas bei ihrer musikalischen Reise durch die Musik dieser Welt unterstützt.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen