Neumünster Rügenstrasse : Illegale Waldrodung in Wittorf – Eigentümer muss aufforsten

shz_plus
Die Überreste des Waldes liegen noch auf der Fläche an der Rügenstraße.
Die Überreste des Waldes liegen noch auf der Fläche an der Rügenstraße.

Auf dem rund 5000 Quadratmeter großen Privatgrundstück wurden Bäume abgeholzt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

von
11. Februar 2019, 17:26 Uhr

Neumünster | Auf einer rund 5000 Quadratmeter großen Fläche auf privatem Gelände zwischen Rügen- und Fehmarnstraße in Wittorf wurde illegal der Großteil eines Waldes gerodet. Jetzt hat sich die Untere Forstbehörde Neu...

esmtuenüNr | fuA eenir rdun 0500 armeaerdtutQ ßngore Fäclhe auf meivrpat nädeGel wszncihe Reg-nü ndu atmrhesenßFra in Wttoifr rdweu lglilae red tßoGierl eisen aeldsW eoegrtd. Jtzet aht cihs edi erUtne tehdrboröesF rNüusnetem ae.ecihltegstn

oVr gtu chat hWncoe ehtta rde nergieEtüm red eFläch – nie eaumrbrgH eIvro,tns mde iest 0216 sda eagmets Alare hencszwi dre R-,geün eWlra,gn- nud hasmrenFßarte terhgö – imt edm sgKhaclahl geob.nnen clshHhapiuc„ät iWn,ede rlEen nud kriBne erwund oehn nhinguGemge “enetntrf, eelrtärk Uod Srifefch nvo erd nrneeUt Fesbhtedö.rro Das eedlnGä sie renäelg itZe tnhic saehferbcttiwt ,eodnrw adssos hics rodt ine aWld tnesledaige eb.ha

 

„Eni regBür aht sun rnermto,ifi iwr aebnh nadn hgceli ide etnrUe ödztertahruehcsbuN red dtaSt mareiat,lr eid hisc die echädSn vor rOt enseegahn ,ta“h saegt Dr. Börnj ci,Rketr tzdrorsVeein erd NpeGub-raup Ne.trüunems aD auf dme leAar icnht run ,özehGle sonednr eihlgc ein naerzg Wald etrgdeo rudw,e ist dei böoehtrdeFsr zd.snugäti ir„W bhane med nEüretigme ein rtFsi stgezte bis Metit reFrau,b sich udza uz uä“ne,ßr räteerkl c.fSfrihe ellSot der gbHrumaer svnoterI incth fua seeisd bneehriSc iereeagn,r iwdr him trmibneuatl nie eceishdB kzhecciutgs, ssad re eid hFälce wierde ofaenuszrtfu hat.

nA earnder eltleS enine ennue Wlad npefuzzalann ise ni emsedi laleF tinhc sgtettte:a „saD sti run in uanemhsnA mgc,löhi ennw ien deseorsebn lifeönhtcsef steeeIrsn lrgoietv, dsa etgew,ri“üb relärket f.rciefhS

sWa rde nmergiEtüe afu eiders echFäl antp,l sti icnth enntk,ab rüf enei lgmtneaSunleh war edrise cniht rbec.rhiear

rEts in red rngvaeengen hceWo edrwnu an rde Rugesrdbenr raßteS lelgail fle Enihce g.zbalothe nI med lalF rwa aerb ine nrnsieet iutlsaKkneomnmiobpmro reezwi ästctirhsed tnaiheseFdc rdunG rfü ied ugdRon rde ensneugd emBuä.

zur Startseite