zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

20. Oktober 2017 | 03:59 Uhr

Wasbek : Hundesportler haben neuen Chef

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Sönke Stehn löst Horst Nell ab.

von
erstellt am 05.Feb.2015 | 07:00 Uhr

Wasbek | Der Verein für Hundesportler (VfH) Wasbek hat einen neuen Vorsitzenden: Die Jahresversammlung wählte Sönke Stehn einstimmig an die Spitze. Er folgt auf Horst Nell, der nach zwei Jahren an der Spitze nicht wieder kandidierte. Stehn wohnt in Nübbel und war bereits vier Jahre lang stellvertretender Vorsitzender.

Horst Nell, Gründungsmitglied des VfH Wasbek vor 38 Jahren, beendet nun nach 50 Jahren im Hundesport und in diversen Funktionen seine Laufbahn, will dem Verein aber erhalten bleiben. „Ich habe immer gern für meinen VfH Wasbek gearbeitet“, sagte Nell. Er wurde unter großem Beifall der gut 40 Mitglieder verabschiedet und erhielt ein Geschenk.

Das Amt als Vize übernimmt nun Bernd Denker, ebenfalls ein Gründungsmitglied des Vereins. Zu neuen Beisitzern wählten die Mitglieder Jörg Pfeiffer (Aukrug) und Petra Schwede (Kaltenkirchen). Neue Obfrau für die Basisausbildung ist jetzt Siegrun Hansen. In ihren Ämtern bestätigt wurden die Obleute Hannelore Schultz (Vielseitigkeit), Ekkehard Schwarzkopf (Agility) und Thorsten Geil (Pressearbeit). Zur Kassenprüferin wurde Britta Pantlofsky gewählt.

Der VfH Wasbek hat nun auch offiziell eine Sparte Obedience samt Obfrau Kerstin Schriefer (Arpsdorf). Obedience ist eine moderne Sportart, bei der das Mensch-Hund-Gespann auf dem Platz gemeinsam Aufgaben lösen muss. Es kommt hier auf eine schnelle, exakte und harmonische Ausführung der Übungen an. Obedience wird auch als „hohe Schule der Unterordnung“ bezeichnet und hat bereits seit ein paar Jahren großen Zulauf in Wasbek.

Zu den letzten Amtshandlungen zählte für Horst Nell, einige Ehrungen für verdiente Hundesportler vorzunehmen. Geschäftsführerin Karla Panse erhielt die Ehrennadel in Gold vom Verband für das Deutsche Hundewesen und Ekkehard Schwarzkopf die Ausführung in Silber. Die Verdienstnadel überreichte Nell an Sönke Stehn, Marion Paululat und an Katharina Behrendt. Eine Anstecknadel gab es für Wiebke und Manfred Hübner. Die Jahrespokale für die erfolgreichsten Sportler des Jahres (in ihren jeweiligen Sparten) gingen an Jörg Pfeiffer, Renate Ried und Britta Stehn.

Horst Nell übergibt seinem Nachfolger einen sehr gut aufgestellten Verein. Die Mitgliederzahl ist stabil bei 90. Der VfH hat 2014 viel Geld und Arbeit in sein Vereinsheim und den Platz investiert und ist trotzdem auch finanziell solide aufgestellt. Auch aus diesem Grund wurde beschlossen, die Aufnahmegebühr für jugendliche Mitglieder künftig nicht mehr zu erheben.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen