zur Navigation springen

Rickling : Hunde flitzten über die 60 Meter lange Rennstrecke

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Egal, ob mini oder maxi, Junior oder Senior, die Bulldoggen, Jack-Russel-Terrier, Schäferhunde, Schipperkes und Mischlinge: Sie alle rannten, was das Zeug hielt.

„Gib Gas, Baby! Lauf, lauf, lauf!“ So oder ähnlich enthusiastisch angefeuert rannten am Sonntag beim Ricklinger Herbst-Hunderennen große und kleine Vierbeiner über die 60 Meter lange Wertungsstrecke. Ausgerichtet wurde der Wettbewerb vom Allgemeinen Klub für Rassehunde (AKR). 52 Hunde gingen auf dem Gelände am Böverstwischenweg an den Start. „Das ist eine gute Beteiligung. Hier geht es ja für die Besitzer und deren Hunde vor allen Dingen um den Spaß an der Sache“, erklärte die erste Vorsitzende des AKR, Karin Ubben.

Egal, ob mini oder maxi, Junior oder Senior, die Bulldoggen, Jack-Russel-Terrier, Schäferhunde, Schipperkes und Mischlinge: Sie alle rannten, was das Zeug hielt – ebenso wie ihre Halter, die die Läufer lobend am Ziel in Empfang nahmen.

„Es macht einfach nur Freude, mit den Hunden zu rennen und mit anderen Hundefreunden zusammenzusein“, erzählten Christiane und Dieter Cordes, die mit ihren drei Hunden aus Schafhaus gekommen waren. Ähnlich sahen das auch Tina Lange aus Struvenhütten und Irmhild Fahlenberg aus Heidmühlen. „Einfach mal losflitzen, das macht den Hunden tierisch Spaß“, berichteten die Frauen lachend.

Fit sein hieß es jedoch auch für die Besitzer, denn diese bekamen auf der Strecke zwar einen Vorsprung, doch oft holten die flinken Vierbeiner ihre Menschen auch schon vor dem Ziel locker wieder ein. „Wenn einen der Hund überholt, hat man Pech gehabt, denn oft geht er dann nicht mehr durchs Ziel, sondern bleibt einfach bei seinem Halter“, erklärte Karin Ubben zu den Regeln.

Am Ende waren Herrchen und Hunde glücklich erschöpft, und die Gewinner der Pokale wurden mit ordentlich Beifall und Gebell belohnt.

Im Winter bietet der AKR weiterhin Agility (fehlerfreie Bewältigung eines Parcours innerhalb einer bestimmten Zeit) und Turnierhundesport an. Das Training findet ab November in der Reithalle des Reitervereins „Vorwärts“ Rickling statt. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf der Internetseite des Vereins unter www.akr-hundeklub.de.


Sieger der Klassen:
Junghunde: Stefanie Holdstein aus Daldorf mit Gromet (Maxi), Mikael Kakkuri aus Rickling mit Fufu (Midi), Christa Brokop aus Bornhöved mit Tina (Mini), Martina Greve aus Wahlstedt mit Liese (Riesen), Jessica Reinack aus Kiel mit Roxas (Senioren), Sylvia Innemann aus Bad Segeberg mit Tony (Welpen) und Nicole Valdmaa aus Wankendorf mit Lotte.
Jüngster Starter des Tages: Heike Kuphal mit Suse (15 Wochen)
Ältester Starter des Tages: Karin Ubben mit Otto (14,5 Jahre).

Schnellster Hund des Tages: Mikael Kakkuri mit Fufu (5,18 Sekunden für die 60 Meter)

.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Okt.2013 | 11:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen