zur Navigation springen

Grosser Wettbewerb : Humboldt-Schüler sind auf dem Weg an die Spitze

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die 6b möchte „Die beste Klasse Deutschlands“ werden. Im April ist sie im Kinderkanal zu sehen.

Neumünster | Die Klasse 6b der Alexander-von-Humboldt-Schule will „Die beste Klasse Deutschlands 2016“ werden und eine Klassenfahrt in die portugiesische Hauptstadt Lissabon gewinnen. In dem bundesweiten Wettbewerb, der im Kinderkanal Kika und in der ARD ausgestrahlt wird, messen sich 6. und 7. Klassen. Gefragt ist dabei ein breit angelegtes, Fächer übergreifendes Wissen. Die erste Hürde haben die Gymnasiasten bereits genommen: Sie setzten sich mit einem frechen Film gegen 1400 Mitbewerber durch und bekamen einen von 32 Startplätzen.

Begonnen hatte alles im Mai vergangenen Jahres: Annika (12) hatte die Sendungen der Vorjahresrunde begeistert verfolgt und beschlossen: Da muss meine Klasse mitmachen. Doch als sie es ihrer Klassenlehrerin Maren Baumert (41) vorschlug, hatte die Bewerbungszeit für den nächsten Durchlauf noch nicht begonnen. Für Annika war die Sache damit aber keineswegs erledigt. Im Herbst dichtete sie den Text für ein lustiges Lied über ihre Klasse. Der Refrain lässt keinen Zweifel an den Absichten der selbstbewussten Schüler: „Alle woll’n wir an den Strand, weit weg vom Heimatland ... wir sind die besten Quizzer und kommen nach Lissa“, heißt es. „Als ich das las, konnte ich mich nicht mehr rausreden“, sagte Lehrerin Maren Baumert.

Doch jetzt war erst mal die Musiklehrerin Katharina Mohr gefragt, die eine Melodie erfand und alles einstudierte. Lehrer Jan Kruse half mit Rat, Tat und Ausrüstung bei den Dreharbeiten. Heraus kam ein fröhliches Video, das die singenden Schüler beim Sport, in der Pause oder vor der portugiesischen Landkarte zeigt und die Jury definitiv überzeugte.

Seitdem bereiten sich die zwölf Mädchen und zwölf Jungen vor. Gemeinsam mit dem Sender wurden Gerda (12) und Fabian (11) als Hauptkandidaten für den Wettstreit ausgewählt. Doch nicht nur sie müssen Fragen beantworten: Sobald das Duo richtig liegt, werden alle korrekten Antworten vom Rest der Klasse gewertet. Um sich fit zu machen, haben die Schüler sehr individuelle Methoden: Kjeld (12) hat sich Lexika vorgenommen, Fabian hat „Quiz-Duell“ auf dem Handy gespielt, Ferdinand (10) hat mit dem Banknachbarn Quizspiele gemacht – und manche Schüler haben sich einfach nur entspannt. Gemeinsam haben sie außerdem die Erdkundelehrerin überredet, ein wenig mit ihnen über Portugal zu büffeln. „Denn da kommen bestimmt Fragen“, da sind sie sicher. Die Klassenlehrerin lobt denn auch: „Sie sind sehr eigenständig in der Vorbereitung.“

Drei Mal muss die 6b gegen andere Klassen antreten, um zu gewinnen. Dafür geht es auf Kika-Kosten ins Fernsehstudio nach Köln. Übernachtet wird in der Jugendherberge. Ob die Humboldt-Schüler weiterkommen, dürfen sie nicht verraten. Das Ergebnis der ersten Runde wird am Montag, 18. April, ab 19.25 Uhr auf Kika zu sehen sein. Weiter geht es, wenn alles klappt, am Freitag, 22. April, ab 19.30 Uhr (Kika). Das Finale wird dann am Sonnabend, 14. Mai, um 10.03 Uhr im ARD-Fernsehen ausgestrahlt.

zur Startseite

von
erstellt am 26.Feb.2016 | 11:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert