zur Navigation springen

Neumünster : Hündin "Taxi": Spenden für Belohnung gesucht

vom

Sie liegt apathisch auf ihrer Decke und will partout nicht fressen: Hündin "Taxi" aus Neumünster leidet noch immer an den Nachwirkungen eines Schusses.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 01:27 Uhr

Neumünster | Im Fall der von einem Unbekannten angeschossenen Hündin "Taxi", soll jetzt eine Belohnung ausgesetzt werden. Um mehr Hinweise auf den Schützen zu bekommen, hat Britta Alkenings, Nachbarin und Freundin von Hundebesitzerin Sandra Preuß, ein Spendenkonto eingerichtet. Mit dem eingehenden Geld soll die Belohnung für den entscheidenden Tipp gezahlt werden, der zum Täter führt.
"Taxi" war am Abend des 17. Mai beim Gassigehen mit ihrer Besitzerin mit einem Luftgewehr angeschossen und verletzt worden. Weil der Schütze auch leicht die Frau oder dessen zweijährigen Sohn hätte treffen können, ermittelt die Polizei auch wegen versuchter Körperverletzung, hat aber bislang noch keine heiße Spur. "Wir gehen den vorhandenen Hinweisen weiter nach", sagte Polizeisprecher Sönke Hinrichs.

Polizei ist über die private Aktion informiert


"Wir hoffen auf mehr private Hinweise und Zeugenaussagen", sagte Sandra Preuß, die die spontane Idee ihrer Freundin sehr gut findet. Die Polizei ist über die private Aktion informiert. "Wir sind aber außen vor, weil das keine Belohnung der Staatsanwaltschaft ist. Wer Hinweise hat, muss sich erstmal an denjenigen wenden, der die Belohnung aussetzt", sagt Hinrichs.
Hündin "Taxi" geht es nicht gut. Die vergangene Woche war für Sandra Preuß, die Familie und Freunde ein Auf und Ab der Gefühle. Nachdem Taxi am Mittwoch ständig erbrochen hatte, stellte Tierarzt Dr. Johannes Frahm die Diagnose Bauchfellentzündung.
Die Hündin musste an den Tropf, fraß tagelang überhaupt nicht, erst am Sonntag wieder drei kleine Portionen. Am Montag lag sie apathisch auf ihrer Decke und drehte den Kopf weg, sobald Sandra Preuß ihr kleine Fleischhäppchen anbot. Damit die Hündin überhaupt entsprechende Vitamine bekommt, gibt es kalorienreiche Flüssig-Ersatznahrung.

Das Konto (Stichwort "Spende Taxi") bei der Volksbank Neumünster (BLZ 212 900 16) hat die Nummer 900 795 41.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen