Reesdorf : Hubschrauber landete

Der Rettungshubschrauber landete in Reesdorf, um die Verletzten zu versorgen.
Foto:
Der Rettungshubschrauber landete in Reesdorf, um die Verletzten zu versorgen.

Vier Menschen wurden bei einem Unfall verletzt.

von
21. Juni 2014, 08:00 Uhr

Reesdorf | Vier Menschen wurde gestern Vormittag nahe Reesdorf bei einem Verkehrsunfall verletzt. Eine Autofahrerin (33) wollte gegen 11.10 Uhr an der Straßeneinmündung aus Brügge nach links Richtung Wattenbek abbiegen (Kreisstraße 89/Kreisstraße 15) und hatte dabei laut Polizei offenbar den aus Wattenbek kommenden Wagen eines 60-Jährigen übersehen. Die Fahrzeuge stießen zusammen und wurden erheblich beschädigt. Insgesamt waren vier Rettungswagen sowie der Rettungshubschrauber im Einsatz.

Während der 60-Jährige allein im Fahrzeug saß, hatte die Unfallverursacherin noch zwei Mitfahrer im Wagen, darunter einen Säugling. Die Beteiligten wurden zu Teil noch am Unfallort vom Notarzt versorgt. Sie wurden in unterschiedliche Krankenhäuser nach Kiel und Neumünster eingeliefert.

Nach ersten Schätzungen entstanden an den Fahrzeugen Schäden in einer Gesamthöhe von etwa 11 000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Reesdorf nahm die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln auf und reinigte die Fahrbahn.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen