zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

17. Oktober 2017 | 21:16 Uhr

Überfall: : Hotelier schwer verletzt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

73-Jähriger wurde misshandelt und musste ins Krankenhaus

von
erstellt am 10.Feb.2016 | 08:00 Uhr

Neumünster | Der 73-jährige Besitzer des Hotels Kühl an der Segeberger Straße ist am späten Sonntagabend Opfer eines Raubüberfalls geworden. Der Mann wurde dabei schwer misshandelt, er kam ins Krankenhaus.

Wie die Polizei gestern mitteilte, hatte sich der bislang unbekannte Täter in der Zeit zwischen 22.30 und 23 Uhr offenbar über ein Garagendach und ein aufgehebeltes Fenster im Obergeschoss Zugang ins Hotelgebäude verschafft, ohne dass das von den Besitzern oder den wenigen Gästen des Hauses bemerkt worden war.

Im 1. Obergeschoss brach der Fremde zunächst eine Tür auf und durchsuchte ein Hotelzimmer. Auch davon bekamen die Hotelgäste offenbar nichts mit.

Dann wandte er sich mit einer schwarzen Sturmmaske vermummt dem 73-Jährigen zu, der im Sessel sitzend vor dem Fernseher eingeschlafen war. Er forderte Geld von ihm. Als das Opfer erklärte, kein Geld im Haus zu haben, schlug ihm der Fremde ins Gesicht. Dabei wurde der 73-Jährige so stark verletzt, dass er später stationär im Friedrich-Ebert-Krankenhaus aufgenommen werden musste. Danach verließ der Täter die Räumlichkeiten auf dem Weg, auf dem er gekommen war.

Das Opfer beschreibt den Räuber als sportlich. Zur Tatzeit soll er eine Bundeswehrhose und einen dunklen Pulli getragen haben.

Etwa 30 Minuten vor der Tat hatten zwei Männer sich an dem Hotel noch nach einem Zimmer für die Nacht erkundigt. Da am Sonntag Ruhetag war, wurden sie jedoch abgewiesen. Die Polizei schließt nicht aus, dass die beiden Männer im Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnten. Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: etwa 25 und 35 Jahre alt, dem äußerlichen Anschein nach ausländischer Herkunft, dunkle Haare. Sie waren mit einem Pkw möglicherweise einem Jeep oder SUV eines fernöstlichem Herstellers, helle Farbe, möglicherweise gelb, unterwegs.

Die Kripo Neumünster ermittelt wegen schweren Raubes und bittet Zeugen, die Angaben zu den beiden Männern und dem Fahrzeug machen können – aber auch die Männer selbst – sich unter Tel. 94 50 zu melden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert