Corona in Neumünster : Hospiz-Initiative: Hilfe für Trauernde bleibt

Avatar_shz von 03. April 2020, 18:30 Uhr

shz+ Logo
Hilfe für Trauernde gibt es von der Hospiz-Initiative trotz Corona-Kontaktsperre. Günter Humpe-Waßmuth, Vorsitzender des Hospizvereins, und Julia Hertz-Kleptow, Leiterin des ambulanten Hospizdienstes, empfehlen aber auch eine Lektüre des „Sterbenswörtchen“, einem Band mit vielen hilfreichen Gedanken zum Thema.
Hilfe für Trauernde gibt es von der Hospiz-Initiative trotz Corona-Kontaktsperre. Günter Humpe-Waßmuth, Vorsitzender des Hospizvereins, und Julia Hertz-Kleptow, Leiterin des ambulanten Hospizdienstes, empfehlen aber auch eine Lektüre des „Sterbenswörtchen“, einem Band mit vielen hilfreichen Gedanken zum Thema.

Trotz Kontaktsperre ist ein Austausch zwischen Begleitern und Betroffenen wie bei einem Spaziergang möglich.

Neumünster | Das Team der Hospiz-Initiative ist in dieser besonderen Zeit weiterhin ein sicherer Ansprechpartner – für Angehörige von Sterbenden, für Trauernde. Trotz des Corona-Kontaktverbots wird Hilfe geboten – auf anderen Wegen. Trauer und Sorgen sind sehr aktuel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen