zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 05:29 Uhr

Holz und Huskys im Erlebniswald

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 14.Feb.2017 | 14:18 Uhr

Am Sonntag, 19. Februar, ist viel los im Erlebniswald Trappenkamp. Von 12 bis 17 Uhr schlagen die Holzfäller ihre Lager auf und erklären den Besuchern Forstwirtschaft von der traditionellen Handsäge bis zum großen Harvester. Die Ausbildungswerkstatt Rickling präsentiert ihr mobiles Sägewerk, und zwei Kaltblutrückepferde werden auf traditionelle Weise Holz aus dem Wald ziehen. Auch die Besucher können kreativ werden und sich beispielsweise Kaminanzünder oder Vogelhäuser bauen. Neu sind in diesem Jahr die Kutschfahrten zum großen Wertholzlagerplatz, die fachkundig begleitet werden. Zur Stärkung gibt es Essen vom Grill und aus dem Ofen sowie Stockbrot.

Auch die Huskys haben einen großen Auftritt im Erlebniswald Trappenkamp. Ab 13 Uhr lädt das Team Hüttener Berge zum Tag der offenen Tür im Husky-Gehege ein. Neben einer Gehegeführung durch Deutschlands größtes Familienrudel, stellt sich auch der Verein Husky-Sport vor.

Kinder können die Huskys in Aktion erleben und von Mitgliedern des Vereins etwas über Cani Cross, Velo und Scootersport mit Zughunden lernen. Auch erfahren die Besucher viel über die Hunderasse und ihre Haltung. Kinder über sechs Jahren dürfen in die Gehege hineingehen und mit den 23 Sibirischen Huskys kuscheln.

Ab 15 Uhr können Besucher mit den Hunden auf eine 30-minütige Wanderung gehen. Um eine Anmeldung wird gebeten (Tel. 0176/62 10 41 54 oder www.husky-team.de). Die Wanderung kostet 25 Euro. DerEintritt in den Erlebniswald kostet 5 Euro, Kinder zahlen 4 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen