zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

13. Dezember 2017 | 08:39 Uhr

Holsteiner-Tage : Holsteiner-Tage ohne Schauabend

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Verband hält bunte Präsentation bei den Auktionstagen für nicht mehr zeitgemäß. Ein kurzes Schauspringen soll die Pferdefreunde trösten.

von
erstellt am 26.Aug.2014 | 09:00 Uhr

Neumünster | Bei den Kör- und Auktionstagen des Holsteiner Verbands vom 30. Oktober bis 1. November wird es zwei Änderungen geben. Eine betrifft das breite Publikum, denn die Holsteiner streichen den großen Schauabend.

„Wir sind in einem Arbeitskreis zu dem Schluss gekommen, dass ein Schauabend nicht mehr zeitgemäß ist“, sagt Norbert Boley, Geschäftsführer der Abteilung Hengsthaltung und Vermarktung beim Verband in Elmshorn. Über viele Jahre hinweg war der Schauabend ein echter Höhepunkt, bei dem in der ausverkauften Holstenhalle ein tolles Programm geboten wurde.

Der Zuspruch hat sich aber in den vergangenen Jahren geändert, nämlich seit die Holsteiner-Tage von Donnerstag bis Sonnabend gehen und Körung sowie Auktion nicht mehr am Sonntag stattfinden. Nach der Körung am Sonnabendnachmittag ist buchstäblich die Luft raus, und viele Besucher reisen ab. Der Versuch von 2013, den Schauabend auf den Freitag zu verlegen, war ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt. Nun wird er ganz gestrichen.

Stattdessen soll es direkt nach dem Freispringen der Hengste am Freitag drei oder vier Holsteiner-typische Vorstellungen geben. „Das kann die Präsentation einer erfolgreichen Stutenfamilie oder ein Parcoursspringen von Junghengsten sein“, teilte der Verband mit. Danach findet eine Party im Foyer der Holstenhallen statt.

Die zweite Änderung im Ablauf der Auktionstage betrifft die Züchter, denn die müssen künftig bereits am Mittwoch verbindlich bekannt geben, ob ihre Hengste zur Auktion kommen oder nicht. „Die Kunden wollen von Anfang an verbindlich wissen, ob ein Hengst in die Auktion geht oder nicht – sofern er gekört wird. Es kam aber immer wieder vor, dass der Züchter es sich nach der Körung anders überlegt hat und seinen Hengst plötzlich doch behalten wollte“, sagte ein Sprecher des Verbands. Das habe viele zahlungskräftige Kunden verärgert, wenn sie echtes Interesse und das Tier schon mit viel Zeitaufwand beobachtet hatten.

Für die Holsteiner-Tage in Neumünster kann man jetzt schon Tickets bei den Holstenhallen vorbestellen. Die Eintrittskarten sind ab sofort unter Tel. 910-0 zu reservieren.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert