zur Navigation springen

Gäste aus Gravesham : Hoher Besuch aus der Partnerstadt

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Eine Delegation aus Gravesham ist bis Montag in der Stadt. Die Gäste wurden von Stadtpräsident Strohdiek im Saldern-Haus empfangen.

shz.de von
erstellt am 02.Aug.2014 | 07:00 Uhr

Neumünster | Unsere Stadt hat wieder hoch geschätzte Gäste: Die Private Association aus der Partnerstadt Gravesham in England ist am Donnerstagabend mit 15 Besuchern nach Neumünster gekommen. Gemeinsam mit ihren deutschen Gastgebern wurden sie von Stadtpräsident Friedrich-Wilhelm Strohdiek im historischen Caspar-von-Saldern-Haus am Haart in Empfang genommen.

„Ich bin immer erfreut, wenn wir die Chance bekommen, diese Partnerschaft zu leben und zu pflegen. Sie ist für uns ein wertvolles Gut, auf das wir auch in Zukunft nicht verzichten wollen“, sagte der Stadtpräsident. Auch im Hinblick auf die gemeinsame Geschichte mit zwei fürchterlichen Kriegen werde durch die gegenseitigen Besuche das Verständnis für die jeweilige Kultur und die Lebensweise gefördert. „Die Erhaltung des Friedens bedarf einer stetigen Zuwendung, Respekt füreinander und einen offenen Umgang miteinander“, so Strohdiek weiter.

Der Freundeskreis Neumünster hat ein umfangreiches Programm für die Gäste ausgearbeitet. Statt aber in Neumünster zu bleiben, besuchen die Gäste am Wochenende den historischen Roten Haubarg in Nordfriesland und das Museum in Dannewerk bei Schleswig. „Wir wollen unseren Gästen immer etwas Neues bieten. Darum besuchen wir beispielsweise nicht jedes Mal die Gerisch-Stiftung, sondern gehen auch über die Stadtgrenzen hinaus“, meinte Hans Iblher, Beauftragter der Städtepartnerschaft. Stadtpräsident Strohdiek hoffte dennoch, dass die Gäste ausreichend Gelegenheit bekommen, sich „das im Umbruch befindliche Neumünster“ anzuschauen.

Julia Burgoine ist die einzige der Gäste, die Neumünster zum ersten Mal besucht. „Ich war schon in Köln, mehrmals in Berlin und an der Mosel, aber diese Gegend kenne ich noch gar nicht. Ich freue mich darauf, die Menschen hier kennen zu lernen, neue Freundschaften zu schließen und natürlich ein paar schöne Tage zu verbringen“, sagte sie. Auch für ihre Gastgeber Gisela und Jürgen Ehlers ist es eine Premiere. „Ich bin erst seit einem Jahr Mitglied im Freundeskreis. Im vergangenen Jahr hatte ich Gelegenheit, Gravesham zu besuchen. Jetzt freuen wir uns, Julia unsere Heimat zu zeigen“, sagte das Paar aus der Nähe von Schillsdorf.

Im Caspar-von-Saldern-Haus ließen Gäste und Gastgeber beim gemeinsamen Imbiss den Abend ausklingen. Am Montag fliegen die Gäste wieder auf die Insel zurück.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen