Aukrug : Hohe Auszeichnung für Hartwig Hahn

Hartwig Hahn (links) erhielt die Medaille gestern vom Ministerpräsidenten Torsten Albig.
Foto:
Hartwig Hahn (links) erhielt die Medaille gestern vom Ministerpräsidenten Torsten Albig.

Ministerpräsident über gab die Verdienstmedaille.

von
08. Juni 2017, 08:00 Uhr

Aukrug | Hartwig Hahn aus Aukrug hat gestern die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Ministerpräsident Torsten Albig überreichte die Ehrung des Bundespräsidenten in Kiel.

Hartwig Hahn engagiert sich seit über 40 Jahren für den Natur- und Fischschutz. „Es ist auch mit sein Verdienst, dass die einst bedrohten Bestände der Lachse, Meer- und Bachforellen sowie andere vom Aussterben bedrohten heimischen Fischarten sich in den vergangenen Jahren deutlich erholt haben“, heißt es in der Laudatio.

Er ist Gründungsmitglied sowie Sprecher der „Arbeitsgemeinschaft zur Wiedereinbürgerung und Bestandserhaltung der Lachse, Meer- und Bachforellen“. Ein großes Anliegen von Hartwig Hahn ist die freie Durchgängigkeit der Gewässer für die Fische. Er machte sich auch stark für den Aufbau eines Fischbruthauses in Aukrug. Durch sein Engagement ist es gelungen, Meerforellen wieder anzusiedeln. Hahn ist seit 1977 Gewässerwart beim Kreissportfischerverband Neumünster und berät den Landessportfischerverband seit vielen Jahren.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen