zur Navigation springen

Höhepunkt in Kanada: Kirsten Bruhn startet bei WM in Montreal

vom

shz.de von
erstellt am 10.Aug.2013 | 05:59 Uhr

Neumünster | Vorzeigeathletin Kirsten Bruhn (Polizei-SV Union Neumünster) steht vor ihrem ersten Highlight seit den Paralympics in London. Die 43-Jährige tritt bei den vom kommenden Montag bis zum 18. August im kanadischen Montreal laufenden Weltmeisterschaften der Schwimmsportler mit Handicap an. Die Mannschaft des Deutschen Behinderten-Sportverbandes (DBS) besteht dort aus elf Teilnehmern. Bruhn ist als amtierende Doppelweltmeisterin (100 m Brust, 100 m Rücken) sowie als Paralympics-Goldmedaillengewinnerin über 100 m Brust im Becken, muss sich dabei der (wesentlich) jüngeren Konkurrenz erwehren. Die PSV-Schwimmerin hat sich im Bad am Stadtwald vorbereitet, da sie immer noch in Wasbek wohnt. Der Umzug nach Berlin findet erst 2014 statt. Die WM in Kanada ist das erste große Event, mit dem der Vier-Jahres-Zyklus bis zu den Paralympics in Brasilien 2016 beginnt. Dort wird Bruhn aber als Aktive nicht mehr auf dem Startblock stehen. In Montreal wird sie über 50 m Freistil, 100 m Rücken und 100 m Brust an den Start gehen. Ihre Vorbereitung stand auf Grund einer Virusinfektion unter keinem guten Stern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen