zur Navigation springen

„Green Screen“ : Heute, 18.30 Uhr: Der Courier lädt ins Kino ein

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zuschauer dürfen beim Filmfestival „Green Screen“ wieder ihren Lieblingsfilm wählen. Heute Abend um 18.30 Uhr geht’s los. Der Eintritt ist frei

von
erstellt am 03.Aug.2015 | 10:00 Uhr

Neumünster | Um 18.30 Uhr beginnt heute Abend der fünfte Naturfilmabend des Holsteinischen Couriers in der Holstenhalle 2. In Zusammenarbeit mit dem Filmfestival „Green Screen“ werden drei Dokumentarfilme gezeigt – und die Besucher können anschließend den besten Film wählen. Einlass ist ab 18 Uhr und kostenlos. Die Veranstaltung dauert etwa drei Stunden.

Neben einem Film über das Storchendorf Rühstädt und die Naturschönheiten von Sri Lanka läuft auch Hamiltons Abenteuer – Seekühe mal ganz anders. Der Film stammt von Ulf Marquardt.

Den Seekühen von Florida ist aggressives Verhalten völlig fremd – lediglich vor der Paarung geht es rund. Dann verfolgen oft mehrere Bullen eine Kuh, manchmal wochenlang, bis sich das Weibchen für den zukünftigen Vater ihres Jungen entscheidet.

Wenn man das Glück hat, Seekühe über längere Zeit beobachten zu können, merkt man, dass das Bild des dicken Langweilers völlig falsch ist. „Seekühe sind aktive, verspielte und intelligente Tiere“, erzählt Filmemacher Ulf Marquardt. „Hamiltons Abenteuer“ konnte nur entstehen, weil sich die Filmemacher ausgiebig Zeit nahmen, die Geheimnisse der Seekühe zu lüften. Zum ersten Mal ist die Paarung der Seekühe zu sehen, die üblicherweise von neugierigen Blicken verborgen in trüben Gewässern stattfindet. Auch die wilden Spiele halbwüchsiger Bullen waren so noch nie im Film zu sehen.

„Hinzu kommt der Titelheld unserer Geschichte, Hamilton“, so Marquardt. Eine bestimmte Seekuh über mehrere Jahre zu begleiten und ihre dramatische Lebensgeschichte zu erzählen, das sei bislang noch keinem Filmteam gelungen.

Neben seltenen Aufnahmen aus dem Leben der Seekühe zeigt der Film weitere beeindruckende Aufnahmen der grandiosen Natur Floridas: So sind unter anderem Unterwasseraufnahmen der skurrilen Schlangenhalsvögel zu sehen, darüber hinaus hat das Filmteam die ebenso spannenden wie spektakulären Jagdstrategien der Delfine mit der Kamera eingefangen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen