Stadtgeschichte im Bild : Hermann Freudenhammer hinterließ einen Fotoschatz für alle Neumünsteraner

23-12990414_23-55968518_1382712333.JPG von 01. Juli 2020, 18:02 Uhr

shz+ Logo
Allein in den neun Aktenordnern befinden sich 45.000 Negative mit Neumünster-Motiven. Arno Freudenhammer überließ die von seinem Vater Hermann (kleines Foto) zwischen 1959 und 1978 gemachten Fotos jetzt der Stadt.
Allein in den neun Aktenordnern befinden sich 45.000 Negative mit Neumünster-Motiven. Arno Freudenhammer überließ die von seinem Vater Hermann (kleines Foto) zwischen 1959 und 1978 gemachten Fotos jetzt der Stadt.

Neumünster-Motive des früheren Stadtfotografen kommen jetzt ins Archiv und sollen frei zugänglich sein.

Neumünster | Neun Aktenordner mit 45.000 Kleinbildnegativen, dazu noch etwa 29.000 fertig digitalisierte Fotos aus den Jahren 1959 bis 1978 – was Arno Freudenhammer am Mittwoch zu einem nicht näher bezifferten „Freundschaftspreis“ an die Stadt veräußerte, ist laut Stadtrat Carsten Hillgruber „ein weiterer großer Fundus für Neumünsters Stadtgeschichte neben den Foto...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen