zur Navigation springen

Padenstedt : Hengst-Schau lockte 600 Besucher an

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Padenstedt | Rund 600 Besucher lockte die Haflinger-Hengstpräsentation am Sonnabend wieder in den Padenstedter Pony-Park. Züchtern aus dem In- und Ausland bot sich die Gelegenheit, sich nach geeigneten Deckhengsten der Tiroler Rasse umzuschauen. Als Ehrengäste konnte Pony-Park-Besitzer Wolfgang Kreikenbohm in diesem Jahr sogar den Präsidenten der Haflinger Welt-, Zucht- und Sportvereinigung, Lukas Schreiber, sowie den Tiroler Zuchtleiter Hannes Neuner und Robert Mair, Chef des Fohlenhofes in Ebbs/Tirol, begrüßen.

Für die Züchter sind bei der Auswahl einige Merkmale besonders entscheidend: Nur Fuchsfarbene, mit schneeweißer Mähne und Schweif sowie mit einem Stockmaß von 145 bis 150 Zentimetern haben gute Chancen. Wert gelegt wird jedoch ebenfalls auf großen Augen und kleine, lebhafte Ohren. „Temperament, Leistungsbereitschaft, Intelligenz und Vielseitigkeit sind weitere Kriterien, die Haflinger-Liebhaber besonders schätzen“, wusste dazu die Pressesprecherin des Pony-Parks, Susanne Feddersen. Doch auch die Besucher, die nicht nach einem passenden Vererber für ihre Stuten suchten, kamen auf ihre Kosten. Sie waren begeistert von dem Schauprogramm der Hengste, die sich dabei in Szene setzten.

„Ich war vor drei Jahren in den Ferien im Pony-Park. Seitdem müssen meine Eltern jedes Jahr mit mir wieder hierher fahren“, erzählte Hilke Busch (13) aus Lübeck, der es besonders der energiegeladene Hengst Maisturm angetan hatte.

Neben diesem wurden mit Barolo, Alphonso, Siebenschön, Nevitano und Wirbelsturm fünf weitere bekannte, gestütseigene Deckhengste vorgestellt. Doch auch der jüngste Vererber, Starkwind, konnte beim Publikum schon punkten. Und mit dem 31-jährigen Almwind war auch der Senior unter den Spitzenvererbern wieder mit von Partie.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen