zur Navigation springen

Boostedt : Helga Heine vertritt den Bürgermeister

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Nach dem Ausscheiden von Manfred Stankat wurden zahlreiche Posten neu besetzt.

Boostedt | Nach der offiziellen Verabschiedung von Manfred Stankat (SPD) aus der Boostedter Kommunalpolitik (der Courier berichtete), die auf dessen Wunsch kurz und bündig ausfiel, mussten in der Sitzung der Gemeindevertretung am Montagabend einige Sitze, die die SPD-Fraktion innehat, neu besetzt werden.

Für die 17 anwesenden Gemeindevertreter stand unter anderem die Wahl des ersten Stellvertreters von Bürgermeister Hartmut König (CDU) an. In geheimer Wahl erhielt hier Helga Heine (SPD), die als einzige Kandidaten antrat, 11 Stimmen. Heine, die das Amt annahm, kommentierte das Wahlergebnis allerdings deutlich enttäuscht. „Ich hätte mir gewünscht, dass das Vertrauen in meine Person größer ist“, sagte sie.

Zuvor war Reinhard Kiske (SPD), der bisher als bürgerliches Mitglied der Vertretung angehörte, als Gemeindevertreter nachgerückt. Kiske wurde anschließend als ordentliches Mitglied sowohl in den Bauausschuss als auch in den Ausschuss für Konversion und Gemeindeentwicklung gewählt.

Als bürgerliches Mitglied im Schul- und Kulturausschuss ersetzt ihn nun Hans-Heinrich Duggen (SPD). Desgleichen rückt in dieser Position Holger Reichardt (SPD) in den Ausschuss für Konversion und Gemeindeentwicklung nach.

Den Vorsitz im Schul- und Kulturausschuss wird zukünftig Birgit Vonderschmitt (SPD) übernehmen. Den Sitz im Wahlprüfungsausschuss übernimmt Helga Heine, und in den Amtsausschuss wählte die Vertretung Heino Christophersen (SPD). Und den Fraktionsvorsitz in der SPD hat jetzt Bernd Schauer inne.

Nach ausführlicher Diskussion wurde außerdem ein Ausschuss zur Organisation des Dorffestes 2016 gegründet. Ihm gehören neun Mitglieder an, die sich zum großen Teil bereits für diese Veranstaltung engagiert haben. Die Leitung haben Harald Köster (CDU) als Vorsitzender und Stefanie Strohkirch (CDU) als seine Stellvertreterin. Bestand haben soll dieser jedoch nur von September an bis zum Herbst des kommenden Jahres.  








zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen