zur Navigation springen

Heizungsinstallateure schrieben sich in die Handwerksrolle ein

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 07.Nov.2014 | 17:54 Uhr

Mit leichter Verspätung hat sich jetzt auch der Nachwuchs der Sanitär- und Heizungsinnung in die Handwerksrolle eingeschrieben. Auf der Galerie des Holstenhallenrestaurants begrüßte Obermeister Lars Tietgen sieben der 18 Neuen mit ihren Angehörigen zu dem Festakt. Im vergangenen Jahr hatte die Innung 15 Lehrstellen besetzt. Zugegen waren auch die Handwerksmeister, die diese Feier zugleich zur Innungsversammlung nutzten.

In seiner Begrüßung erinnerte der Obermeister an die klassischen Handwerkertugenden wie Pünktlichkeit, Sauberkeit und Ehrlichkeit und brach eine Lanze für einen vorurteilsfreien Umgang miteinander: „Wo es auf Leistung und Zuverlässigkeit ankommt, spielen Unterschiede wie Hautfarbe und Herkunft keine Rolle,“ sagte Tietgen. mz

Die Auszubildenden im Ausbildungsjahr: Kai Bruckhausen (Röschmann), Philipp Dähn, Erik Granitzny (Jan Martens), Fabian Goede, Lovis Groth (Tietgen Haustechnik), Hauke Steven (Schwale Service), Henrik Henk (Akkurat), Marvis Jacobs, Marcel Pinto (E. Lampe), Maik Köpke, Johannes Nasnicin (Struck Heizung), Leif Krampfer (Greulsberg), Anton Kravets (San. Technik), Danny Nevah (Thullesen), Rudolf Raiser (Lohse), Marco Richter (Gebäudetechnik), Max Schlüter (Harder), Finn-Lasse Weidenhöfe (Bauwerft).


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen