Padenstedt : Heizlüfter stand in Flammen

Als die Freiwilligen Feuerwehren aus Padenstedt, Arpsdorf und Wasbek eintrafen, hatten die Besitzer die Flammen bereits mit einem Feuerlöscher erstickt.
Als die Freiwilligen Feuerwehren aus Padenstedt, Arpsdorf und Wasbek eintrafen, hatten die Besitzer die Flammen bereits mit einem Feuerlöscher erstickt.

In der Straße Zur Osterheide war am Vormittag im Anbau eines Hauses ein Feuer ausgebrochen.

shz.de von
29. Dezember 2015, 17:52 Uhr

Padenstedt | Glück im Unglück hatten gestern Vormittag die Besitzer eines Einfamilienhauses in Padenstedt-Kamp. In der Straße Zur Osterheide war gegen 10.20 Uhr ein Heizlüfter in einem Anbau des Gebäudes in Brand geraten (Foto). Als wenig später die Freiwilligen Feuerwehren aus Padenstedt, Arpsdorf und Wasbek eintrafen, hatten die Besitzer die Flammen bereits mit einem Feuerlöscher erstickt. Die Einsatzkräfte kontrollierten anschließend noch genau, ob auch keine Glut übrig geblieben war und lüfteten den verrußten Raum. Verletzt wurde niemand. Bereits nach 20 Minuten konnten die Wehren sowie ein Rettungswagen, der zur Sicherheit ebenfalls angerückt war, wieder abfahren. Die Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt. Laut Feuerwehr dürfte sie aber gering ausfallen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen