Heißes Gerät: Formel 1 aus Ofenrohren

 Fotos: Bluhm
Fotos: Bluhm

von
10. September 2014, 19:36 Uhr

Man muss schon zweimal hingucken, um zu erkennen, dass der nicht echt ist: In der Halle 5 hat eine Spezialfirma für Schornstein- und Lüftungstechnik einen ganz besonderen Hingucker vorrollen lassen, um die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu lenken. Junge Auszubildende der Firma Schiedel haben lediglich aus ein paar Original-Edelstahl-Ofenrohren der Firma und aus Edelstahlschrauben einen eindrucksvollen Formel-1-Boliden zusammengeschraubt. „Der Edelstahl-Renner symbolisiert natürlich, dass wir auf unserem Gebiet die Nummer 1 sind“, erklärt Vertriebstechniker Arnd Meyer (Foto), der den Renner auf der Nordbau zum ersten Mal präsentiert. Kleiner Nachteil des schnittigen Flitzers: Echte PS hat er leider nicht, und Anfassen ist wegen der Fingerabdrücke auf dem Edelblech verboten. Aber das ist ja schon fast wie bei einem echten Formel-1-Rennwagen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen