zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. Oktober 2017 | 12:31 Uhr

Wasbek : Heiko Klaskala löst Bernd Piper ab

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Wechsel an der Spitze des Gewerbevereins.

von
erstellt am 27.Feb.2016 | 09:30 Uhr

Wasbek | Führungswechsel im Gewerbeverein Wasbek: Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins der Gewerbetreibenden am Donnerstag bestimmte die Versammlung Heiko Klaskala (Inhaber der Firma Jöhnk) zu ihrem neuen Vorsitzenden.

Der 42-jährige Kaufmann übernimmt damit das Amt von Bernd Piper, der nach neun Jahren nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand. „Mit 46 aktiven Mitgliedern (insgesamt 51 Mitglieder) ist der Verein gut aufgestellt. Aber wir haben etwas an Schwung verloren. Deshalb ist es gut, wenn ein bisschen frischer Wind weht“, sagte Piper, der 1990 zu den Gründungsmitgliedern gehörte und sich seitdem im Vorstand engagierte.

Überrascht und erfreut zeigte sich Piper über die ihm angetragene Ehrenmitgliedschaft, die er nun ebenso wie der Initiator des Vereins, Herbert Geil, inne hat.

„Ich werde Bernd nicht ersetzten können, sondern nur in seine Fußstapfen treten. Denn seine Vorstandsarbeit war vorbildlich. Deshalb werde ich sie im Grundsatz so weiterführen“, erklärte Heiko Klaskala. Gleichzeitig warb der neue Vorsitzende für eine größere Beteiligung an den gemeindlichen verkaufsoffenen Sonntagen. „Bei uns ist die Bude immer voll. Und wir würden sicher für jeden, der sich mit einem Stand oder einer Aktion präsentieren möchte, ein Plätzchen finden“, lautete dazu sein Angebot.

Im Rückblick auf das vergangene Jahr hatte Bernd Piper zuvor noch einmal an die gemeinsamen freizeitlichen Unternehmungen sowie an die erfolgreichen Aktionen des Vereins zum 25-jährigen Bestehen erinnert (der Courier berichtete). Für das laufende Jahr sind das traditionelle Maibaumaufstellen sowie die Teilnahme am Fest der Kirchengemeinde geplant. Mit Unternehmungen, zu denen unter anderem eine Kanutour zählt, soll aber auch der gemeinsame Spaß weiterhin nicht zu kurz kommen.  

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert