Neumünster : „Hat Heimat für Sie eine Flagge?“: Irritierende Fragen auf Verkehrsschildern

shz+ Logo
Das provoziert: Wie Verkehrsschilder sehen die Fragen von Anna Geffert und Max Griesche („#frischfragt“) aus, die zum Beispiel am Radweg auf dem Großflecken aufgestellt sind – und schon für große Irritation bei den Passanten sorgen.
Das provoziert: Wie Verkehrsschilder sehen die Fragen von Anna Geffert und Max Griesche („#frischfragt“) aus, die zum Beispiel am Radweg auf dem Großflecken aufgestellt sind – und schon für große Irritation bei den Passanten sorgen.

Drei Künstler provozieren mit Botschaften auf Schildern, Litfaß-Säulen, in Schaufenstern und auf Leuchttafeln.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

von
06. September 2018, 21:00 Uhr

Neumünster | Seit Donnerstag sollte man in der Innenstadt von Neumünster mit einem besonders aufmerksamen Blick herumgehen: Denn da sind plötzlich Schilder und Botschaften, die vorher nicht da waren. Drei Künstler ir...

Nruütmnees | Seti ertgoDnans soltel man ni der Itsnadetnn nvo meNüstnuer tim emien oeernbssd aeerasfuknmm lkicB rnehg:eumhe nDne ad sind izclöhtlp erhdilcS udn tneaBocfh,st ide oerrvh hictn ad enraw. erDi teünlsKr ritririnee und rezinvoerpo tmi eangrF – dun nelibd etehu endbA edi etsre Stoaitn rde t-rorATu zru gnufrnöEf eds 2.0 eeKlusscnktfn. rSatt sit 19 Urh ni Resnck rPka nhreti edr hteKuollG-auSs-crh ibe( negRe ni rde u)aA.l

aegFrn vno xaM icFrsh

eH„anss Sie retlechi ien llekKot“?vi iesDe gFear tseth am awdRge fau med ,ecflGeoknrß suqia als lksVdchehrisre tn„“gtare, ndu ath asl engttruFsoz iegine eeMrt erwiet Ode„r enei tebsmemti ren“os?P hrftaf#csirg ießht dei isIlaltoannt edr cSMshuüihturseel- nAan eGefrft udn xMa hie,Gecrs dei na meehnrer elSntle raeFng wei ta„H Hmeati frü iSe enie gel?“gaF dore – teswa esrtetvck ufa red ecBrük ebür dei hcwaSle àvis--svi dre ucKhlelsoh-uatr-GS – me„W trgeöh esipiseesbeliw ide Ltfu“?

Es dsin gaer,nF ied dsa rKul-tüsnDeo asu bnhüegraeTc des lsrtSielrchfest axM cirsFh lsegthreiteaufr ath. rEste neasPnsta waren streeng ma Wrnnued dun Foteaierfrong.

eeiIdrtrirn ndu eerandng

oW hroevr -CgeoWanlubCaoc-r awr, eapgrnn ttzej ierieiternrd Fgr:ane fAu der ßie-fSutLalä nnbee rde aalSethtld ath edi sKüienltrn enAn geahenSint – tim gefuhrartLa an erd snsh-oihelstuchcutsMKuueh – rieh ntsuK ziraelt.tp „Die ihblüce Erugtnngaatwhslru dwir gucbfear.hoen eirH wdir rfü hcsitn rnoewe,gb snrodne reirttrii ndu aggernte“, sgat nSüne h,nHö t-CinuleufsslsnhgeA dse bülro.suKtru eendrA hacnofsteBt eisheSnntga nsdi in tShfaeescrnnu rode sla fhLenlctteau mi( )lnnDuke biem naCgaireytm doer in dre nonrertesFft eds eMsumsu c+cnuehTkThi zu .eehsn

 

weZtei iattnSo red tou-rATr sit edi gerrBgüieelar na dre Ea.lndsape nIs Ague tlälf ide eutnb TilgetClaeo-lx rD„e ogeßr Pirse“ dse in nsrNteüemu nobgnreee steünsrKl ftnSea kwhiiescWsn – bwusset llos ied tsnzoaiAsoi na ide tdePsatdefr temesuNürn tet.hsnnee n“ktnK„nuotep ßtieh neies ;SkWh-ecrau ma egnormig abnoSnned 11( bis 17 )hrU turfe re hsic üfr eni erveintisatk ktoeNjäprh auf ielve rBshcuee.

tiretD T-auAittr-ortSno in red lare;eklWh ab 21 hUr htieß se fnA„egnni meste r’neusüsmetN c:se“Vio Die nBad sau honeKpgnea kes(mlu,Wti Folk, skKs)ila tritt mti nimee oerrhkEco-rtxajtP aus srmeuNtüne eutnr red uetLgin von iIarhbm Srpee au.f Dre Erttiitn sti ef.ri

zur Startseite