zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

15. Dezember 2017 | 02:31 Uhr

Table-Kicker-Cup : Harter Kampf um den Pokal

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

14 Mannschaften nahmen am Table-Kicker-Cup der Old Tablers teil. Ein Iuvo-Team sicherte sich den Sieg.

shz.de von
erstellt am 21.Sep.2015 | 06:00 Uhr

Neumünster | Am Sonnabend wurde es sportlich auf dem Großflecken. Der Serviceclub Old Tablers veranstaltete zum inzwischen fünften Mal den beliebten Table-Kicker-Cup (TKC). Auch in diesem Jahr gab es wieder spannende Kämpfe um den Ball.

14 Mannschaften nahmen teil, so viele wie noch nie. Dabei standen die Old Tablers zunächst vor einem Problem: „Das Turnier sollte bereits am 5. Juli im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags stattfinden“, erklärte Ralph Godbersen. Doch dieser Termin wurde von der Stadt kurzfristig gestrichen und in den Herbst verlegt. „Das war für uns sehr unglücklich. Dadurch haben einige Mannschaften ihre Teilnahme abgesagt“, so Godbersen weiter.

Also telefonierten die Old Tablers herum und waren bei der gemeinnützigen Iuvo GmbH schließlich an der richtigen Adresse. Für die jungen Flüchtlinge, die von der Iuvo betreut werden, war die Teilnahme am Table-Kicker-Cup genau das Richtige. Gleich sieben Mannschaften wurden von den Wohngruppen der Iuvo gestellt. „Sie freuen sich, hier mitmachen zu können und sie sind mit Eifer dabei“, sagte Maren Klaewer. Eine Gruppe fiel allerdings zunächst aus allen Wolken, als sie die großen Spielfelder sah. „Sie waren von einem richtigen Tischkicker-Turnier ausgegangen“, beschrieb Maren Klaewer lachend.

Der Schreck weilte aber nur kurz. Die Regeln waren schnell erklärt und die Gäste fanden flott ins Spiel. Am Ende gewann die Iuvo-Mannschaft „Rock am Ring“ sogar den begehrten Pokal, gefolgt von der Wohngruppe Schulstraße und dem Freundeskreis „Die Gauchos“, die bereits im Vorjahr knapp den Sieg verpassten.

„Dass wir am Ende doch so viele Anmeldungen hatten, hat die Veranstaltung gerettet. Allerdings merken wir natürlich, dass wir im Vergleich zu einem verkaufsoffenen Sonntag längst nicht so viel Publikumsverkehr haben“, sagte Godbersen.

Den Table-Kicker-Cup veranstaltete der Serviceclub in diesem Jahr zugunsten der Johann-Hinrich-Fehrs-Schule und des Vereins Lichtblick. Erlöse wurden unter anderem auch durch den Verkauf von Würstchen und Brötchen und beim Los-Verkauf eingenommen. Für je einen Euro konnten sich die Besucher ein Los kaufen. Ausgelobt wurde eine Kreuzfahrt mit der Color-Line.

Von der Veranstaltung waren insbesondere die Mitarbeiter der Iuvo begeistert. „Das ist gelebte Integration mitten in der Stadt. Ich hätte es vorher nie geglaubt, dass das in Neumünster möglich ist“, so Maren Klaewer.





zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen