zur Navigation springen

Preisverleihung : Hans-Fallada-Preis für Jenny Erpenbeck

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Schriftstellerin und Regisseurin erhält den mit 10000 Euro dotierten Preis

shz.de von
erstellt am 11.Feb.2014 | 17:00 Uhr

In einer Feierstunde mit Video und Lesung wird am Donnerstag, 13. März, um 20 Uhr der Berliner Schriftstellerin Jenny Erpenbeck der sechzehnte Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster verliehen. Im Theater der Stadthalle wird Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras den mit 10 000 Euro dotierten Preis überreichen; die Laudatio hält der Hamburger Literaturkritiker und Jurymitglied Wend Kässens.

Der Preis würdigt vor allem den neuesten Roman „Aller Tage Abend“ der Autorin, Dramatikerin und Regisseurin und ihre „sensible Sprachkunst und moralische Eindringlichkeit“. Jenny Erpenbeck schildert in ihren Werken vielfach gebrochene Lebens- und Sterbensläufe des 20. Jahrhunderts und „erkundet dabei präzise die Verflechtung von individueller und Zeit-Geschichte, in dem sie den Möglichkeitssinn der literarischen Fantasie zum erzählerischen Prinzip erhebt“, begründete die Jury ihre Entscheidung.

Jenny Erpenbeck wurde 1967 in Berlin geboren; sie studierte Theaterwissenschaft und Musikregie und arbeitete als Regieassistentin. Sie inszenierte Opern und Musicals. Ihr Romandebüt „Geschichte vom alten Kind“ erschien 1999.

Mit dem Fallada-Preis würdigt die Stadt deutschsprachige Autoren, die wie der Namensgeber Hans Fallada („Bauern, Bonzen und Bomben“) Probleme der Gegenwart mit politisch-sozialem Hintergrund behandeln. Bisherige Preisträger waren unter anderem Erich Loest (1981), Günter Grass (1998), Bernhard Schlink (1998) und zuletzt Wolfgang Herrndorf (2012).

Zur Feierstunde gehören auch Videoarbeiten von Studenten der Fachhochschule Kiel, eine musikalische Umrahmung mit Mozart-Sätzen sowie eine dialogische Lesung aus dem Erpenbeck-Theaterstück „Katzen haben sieben Leben“. Eintrittskarten (5/ermäßigt 3 Euro) gibt es im Kulturbüro, Kleinflecken, Tel. 9 42 33 16, oder in der Stadtbücherei, Wasbeker Straße 14-20, Tel. 40 76 31.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert