zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. Oktober 2017 | 21:04 Uhr

Rotes Kreuz : Hahnknüll lädt zum Sommerfest

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Große Feier in der DRK-Fachklinik am Sonnabend

von
erstellt am 14.Jun.2016 | 13:00 Uhr

Neumünster | Das alle zwei Jahre für Bewohner, Patienten, aber auch für alle interessierten Neumünsteraner ausgerichtete Sommerfest in der DRK-Fachklinik Hahnknüll wird am Sonnabend, 18. Juni, „etwas üppiger ausfallen“, kündigt der Geschäftsführer Dr. Christoph Werner an. Hintergrund: Das Sommerfest wird in die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen der Fachklinik eingebunden.

Von 11 bis 17 Uhr gibt es für die Besucher nicht nur Kulinarisches aus dem Wok und vom Grill sowie alkoholfreie Cocktails, sondern auch ein Hahnknüll-Gewinnquiz, eine Tombola und Mitmachaktionen wie Bogenschießen, ein Kinderkarussell, Torwandschießen sowie Ponyreiten und Kutschfahrten mit dem Reitstall Duske. Musikalisch dürften der Holstein-Chor, das hauseigene DRK-Duo „Just 4 tea“, Egon Rau, der singende Weber, der Spielmannszug Neumünster und der Mädchen-Musikzug keine Wünsche offen lassen. Künstler Tutti will mit einer Zaubershow und Figuren aus Luftballons begeistern. Auch das Team der VHS-Sternwarte und die Tanzschule Prasse mit einer Vorführung Tango Argentino beteiligen sich am Fest. Die Bewohner des Hahnknülls interpretieren das Märchen „Vom Fischer und seiner Frau“ als Theaterstück.

„Wir öffnen uns und locken Menschen hierher, um Barrieren abzubauen“, nennt Heimleiter Thorsten Fabritz eine Idee beim Sommerfest. Das werde auch gut angenommen. Fabritz und Werner rechnen wieder mit rund 1500 Gästen und empfehlen deshalb auch eine Anreise per Bus. „Es wird voll werden“, sagt Fabritz.

Weitere Termine im Festkalender „40 Jahre DRK-Fachklinik Hahnknüll“ sind am Mittwoch, 13. Juli, die Einweihung des Sinnesgartens im gerontopsychiatrischen Bereich, eine psychiatrische Fachtagung am Mittwoch, 21. September, und der eigentliche Festakt, der am Freitag, 23. September, begangen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen