Händchen für junge Menschen

Mechthild Grünwald
1 von 1
Mechthild Grünwald

von
21. April 2016, 12:57 Uhr

Eigentlich ist sie Rheinländerin, aber der Job brachte sie vor sechs Jahren in den Norden: Die Stelle im „Team Intervention und Prävention“ des Allgemeinen Sozialen Dienstes (ASD) der Stadt schien ihr wie gemacht für sie. Kinder und Jugendliche in schwierigen Lagen zu unterstützen, dafür hatte Mechthild Grünwald (58) seinerzeit in Mönchengladbach Sozialpädagogik und Pädagogik studiert. Die Entscheidung für den Norden war offenbar richtig: Auch nach sechs Jahren macht ihr die Aufgabe beim ASD noch immer Spaß, wie sie versichert. Wohl auch, weil sie die Aufgabe auch gesellschaftspolitisch für wichtig hält. Sozial- und Erziehungsdienste würden in unserer Gesellschaft noch viel zu wenig wertgeschätzt, sagt sie. Auch deshalb war sie gestern mit ihrer Gewerkschaft beim Warnstreik in Neumünster wieder dabei.

Den Norden hat die Rheinländerin inzwischen nicht nur kennen-, sondern auch liebengelernt. Ihre Freizeit verbringt die in fester Beziehung lebende Frau am liebsten mit ausgedehnten Ausflügen quer durch Schleswig Holstein, auf denen die passionierte Fotografin stets nach neuen Landschaftsmotiven Ausschau hält. Bericht auf dieser Seite

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen