Neumünster : Guter Sonntag für den Handel

Die Mitglieder von „Harlekin on Fire“ begeisterten das Publikum auf dem Großflecken mit Riesen-Seifenblasen.
1 von 2
Die Mitglieder von „Harlekin on Fire“ begeisterten das Publikum auf dem Großflecken mit Riesen-Seifenblasen.

Geschäfte und Citymanager sind mit der Resonanz zufrieden.

Avatar_shz von
18. Februar 2018, 18:06 Uhr

Neumünster | Das Fazit von Michael Keller war heute Abend kurz und prägnant: „Das war ein Sonntag, wie er laufen soll“, schwärmte der Citymanager und schaute sich die letzte Bühnenshow der Performance-Gruppe „Harlekin on Fire“ auf dem Großflecken an. Die Kieler Künstlerinnen wechselten sich ab Verkaufsstart um 12 Uhr mittags mit Auftritten der Michael-Weiß-Jazzband ab. Bei super Wetter kamen bis zum Abend tausende Besucher zum Einkaufen und Bummeln nach Neumünster.

„Wir sind sehr zufrieden. Die Leute genießen den stressfreien Einkauf. Frühlingsware und vor allem Mode für die Konfirmation gehen heute besonders gut“, erklärte Nortex-Verkaufsleiter Helmut Jahn. Dass der verkaufsoffene Sonntag mitten im Monat ist, störe nicht – im Gegenteil: „Wir sind die Einzigen in Schleswig-Holstein und Hamburg, die heute offen haben. Entsprechend kommen die Leute aus Kiel, Hamburg, Lübeck oder Husum zu uns.“ Anders sieht das Holsten-Galerie-Managerin Mailin Huljus: „Eigentlich ist für Neumünster ein Termin am Ende oder direkt am Anfang eines Monats besser.“ Umso überraschter war sie heute, dass dennoch in der Galerie der Umsatz stimmte. Auch die von ihr organisierten Kutschfahrten durch die Stadt kamen sehr gut an.

Auf dem Großflecken hatten vor allem die Kleinen mit ihren Eltern und Großeltern auf den Hüpfburgen und Klettergerüsten ihren Spaß. „Es gibt zwar kaum Parkplätze, aber die Kinder amüsieren sich prächtig“, meinte Peter Stiepani, der mit seinen Kindern Piet und Lotta aus Wulfsmoor (Kreis Steinburg) angereist war.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen