zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

23. August 2017 | 10:45 Uhr

Gut geschützt für den Straßenverkehr

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Polizisten verteilten Fahrradhelme an die 52 Abc-Schützen der Einfelder Schule

Radfahren bringt Spaß, birgt aber gerade für die jüngsten Verkehrsteilnehmer auch erhebliche Gefahren. Deshalb hat sich in Einfeld eine sinnvolle Sicherheitsaktion etabliert: Alle Erstklässler bekommen zur Einschulung einen Fahrradhelm geschenkt. Auch gestern verteilten Polizeibeamte gemeinsam mit den Sponsoren der Aktion an jeden der 52 Abc-Schützen nun bereits schon im achten Jahr einen schicken Helm.

„Es ist toll, dass die Unternehmen im Stadtteil diese Aktion immer wieder gerne unterstützen. Denn immerhin braucht es rund 2000 Euro um jedes Kind mit einem Helm auszustatten“, erklärte Polizeioberkommissar Frank Kickbusch, der als Organisator wieder tatkräftige Unterstützung von Hans-Joachim Genz erhielt.

Um deutlich zu machen, wie wichtig und hilfreich ein Helm beim Radfahren ist, hatte sich zur Übergabe auch Polizei-Puppenspieler Jörg Neumann in der Sporthalle eingefunden. Gemeinsam mit den begeistert mitmachenden Kindern wurden von ihm und der lustigen Handpuppe „Pelle“ erste Verkehrsregeln mit einem Gedicht rekapituliert, dass viele der Erstklässler aus dem Kindergarten kannten. Und weil „Pelle“ natürlich so seine Fehler dabei machte, war das für die Schüler natürlich ein besonderer Spaß.

Anschließend ging es ans Verteilen und Anpassen der neuen Sicherheitsausrüstung. „Denn der Helm muss immer sicher und fest sitzen. Er darf nicht wackeln oder verrutschen“, gab Frank Kickbusch den Kindern abschließend mit auf den Weg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen