zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

16. Dezember 2017 | 22:17 Uhr

Grüne mit Rekordergebnis

vom

12,5 Prozent brachten fünf Sitze in der Ratsversammlung

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Mit einem starken Ergebnis von 12,5 Prozent konnten gestern Abend die Grünen nach Hause gehen.

Vor fünf Jahren hatten sie noch mit 8,9 Prozent abgeschnitten und damit vier Sitze ergattert. "Die haben wir diesmal auf jeden Fall auch sicher", sagte Spitzenkandidat Thomas Krampfer erfreut. Schnell wurde klar: Es ist sogar ein Sitz mehr. Gemeinsam mit Sebastian Fricke, Michael Schaarschmidt, Hans-Heinrich Voigt und Ralf Ketelhut wird er im Rat sitzen.

Dass die Grünen um 3,6 Prozentpunkte zulegen konnten und damit so gut abgeschnitten haben wie noch nie, kommentierte er ganz selbstbewusst: "Das kommt nicht überraschend. Wir haben am Infostand für unseren Politikstil der letzten Jahre viel Zuspruch erhalten. Wir waren immer autonom und keinem Bündnis verpflichtet, haben immer nach Sachlage entschieden. Das wurde von den Wählern honoriert. Diese Politik gilt auch für die Zukunft", sagte Krampfer.

Schon weit vorher, als erst die Hälfte der Wahlbezirke ausgezählt war, hatte sich das gute Ergebnis für die drittstärkste Partei in der Stadt bereits abgezeichnet. Die Gesichter wechselten von angespannten Mienen zu einem fröhlichen Lächeln. Viele Grünen-Politiker wurden von ihrem Familien zur spannenden Auszählung ins Rathaus begleitet. Es wurde geklatscht und gelacht, eifrig analysiert und debattiert. Als jüngster Grünen-Fan verfolgte Emma Fricke (3) auf den Schultern ihrer Vaters das Geschehen.

Doch es gab auch ein paar Wermutstropfen: Bis zum Schluss hatten die Grünen gehofft, dass die NPD keinen Sitz in der neuen Ratsversammlung erhalten würde. Das Abschneiden der Rechten wurde bei jeder neuen Auszählung sorgenvoll beäugt und drängte den eigenen Erfolg zeitweilig in den Hintergrund. Letztendlich wurden die Hoffnungen der Grünen enttäuscht: Sie müssen in den kommenden Jahren gemeinsam mit einem NPD-Politiker im Rat sitzen.

Und auch die Wahlbeteiligung ließ die Politiker um Thomas Krampfer nicht gerade jubeln. Doch alle waren sich einig: Es wird eine äußerst spannende Wahlperiode.

Nach der Auszählung zogen die Grünen in alter Tradition gemeinsam weiter ins Kontraste. Dort gab es dann noch einen Umtrunk. Thema war natürlich die nächste Ratsversammlung und das Abschneiden in den einzelnen Wahlkreisen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen