Ehndorf : Großredder: Anwohner unterstützen eine Verkehrsberuhigung

Jochen Struve (von links) ehrte Jan Thomsen, Reinhard Möller und Bürgermeister Hauke Göttsch für 25 Jahre Parteizugehörigkeit.
Foto:
Jochen Struve (von links) ehrte Jan Thomsen, Reinhard Möller und Bürgermeister Hauke Göttsch für 25 Jahre Parteizugehörigkeit.

Bürger nehmen mehr Lärm in Kauf, wenn die Sicherheit erhöht wird.

von
21. Januar 2015, 08:30 Uhr

Ehndorf | Neues in Sachen Verkehrsberuhigung im Großredder konnte Bürgermeister Hauke Göttsch auf der Jahreshauptversammlung der Ehndorfer CDU berichten.

Dazu gab Hauke Göttsch bekannt, dass die rund 20 Anwohner angehört wurden, ob sie etwas gegen versetzt aufgestellte Pflanzkübel aus Beton oder Bodenschweller vor der eigenen Haustür einzuwenden haben. Beide Verkehrsberuhigungen können zwangsläufig für mehr Lärm sorgen. Schweller lassen die Autos klappern, und Betonringe führen im Begegnungsverkehr zum lauten Bremsen und Beschleunigen. „Die große Mehrheit der Anwohner ist dafür und der Meinung, dass sie lieber etwas mehr Lärm ertragen, als das etwas Schlimmes passiert. Ich habe die Verwaltung in Hohenwestedt um eine Beschlussvorlage gebeten, damit die Gemeindevertreter auf der nächsten Sitzung am 10. März über Maßnahmen abstimmen können“, so der Bürgermeister.

Ausschlaggebend für den Beschluss war eine zweiwöchige Geschwindigkeitskontrolle vor den Sommerferien im vergangenen Jahr mit einem Sehgerät in der Tempo-30-Zone, bei der mehr als 75 Prozent der täglich 405 in eine Richtung fahrenden Autofahrer zu schnell fuhren. Der traurige Rekord betrug 110 Stundenkilometer.

Außerdem gab es Ehrungen während der Sitzung: Mit einer Ehrenadel und -urkunde belohnte der CDU-Ortsvorsitzende Jochen Struve die 25-jährige Parteitreue von Bürgermeister Hauke Göttsch, Reinhard Möller und Jan Thomsen.

Bei den Wahlen sprachen die Mitglieder dem Vorsitzenden Jochen Struve sowie dem Kassenchef Michael Engeborg das Vertrauen für weitere zwei Jahre Vorstandsarbeit aus.  





zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen