Großflecken vor dem Rathaus gesperrt

Die Zufahrt zum Großflecken von der Plöner Straße aus ist seit gestern Morgen gesperrt. Die Stadtwerke beginnen mit dem Bau der neuen Fernwärmeleitung.
Foto:
1 von 1
Die Zufahrt zum Großflecken von der Plöner Straße aus ist seit gestern Morgen gesperrt. Die Stadtwerke beginnen mit dem Bau der neuen Fernwärmeleitung.

von
13. Juni 2016, 18:56 Uhr

Der Großflecken wird voraussichtlich für die kommenden zwei Monate wieder zur Baustelle. Tiefbauer riegelten gestern Morgen die Zufahrt von der Plöner Straße bis zum Rondell vor dem Rathaus ab.

Heute sollen hier die Baumaschinen anrücken, um das Pflaster für die neue Fernwärmetrasse über den Großflecken zu öffnen. Zugleich will die Stadt das Kanalnetz unter dem Platz sanieren, bevor der Platz wie geplant neu gestaltet und gepflastert werden kann (der Courier berichtete).

Vom Kreisel ab verläuft die Leitungstrasse dann nordwärts weitgehend unter dem Platz , so dass die Fahrspuren hier nicht weiter von den Bauarbeiten betroffen sind.

Der Großflecken wird damit zwischen Holstenstraße und Rathaus zur Sackgasse Autofahrer können bis zum Kreisel vor dem Rathaus vorfahren, den Kreisverkehr selbst aber nicht mehr nutzen, sondern müssen hier wenden. Für den Durchgangsverkehr sind von Norden her Umleitungen über den Schleusberg, von Süden über die Brachenfelder Straße, Ring und Christianstraße ausgeschildert. Die Stadtwerke rechnen mit Bauzeiten bis Ende August.

Nur noch heute soll dagegen der Parkplatz am Stadthaus für den Publikumsverkehr gesperrt sein. Der Parkplatz wird hier frisch asphaltiert. Anlieger können die Baumaschinen passieren, um zum Beispiel die Tiefgarage am Neuen Rathaus zu erreichen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen