Wahlstedt : Großfeuer vernichtet Haus

Stundenlang kämpften die Einsatzkräfte in der Nacht zum Sonntag gegen die Flammen. Das Einfamilienhaus am Matthias-Claudius-Weg ist vorerst nicht mehr bewohnbar.
Stundenlang kämpften die Einsatzkräfte in der Nacht zum Sonntag gegen die Flammen. Das Einfamilienhaus am Matthias-Claudius-Weg ist vorerst nicht mehr bewohnbar.

Bei Ankunft der Feuerwehrleute stand der Dachstuhl eines Einfamilienhauses bereits im Vollbrand.

shz.de von
20. April 2015, 08:30 Uhr

Wahlstedt | Bei einem Feuer im Matthias-Claudius-Weg in Wahlstedt konnten die Einsatzkräfte am Sonnabendabend einen Papagei und eine Katze retten. Personen wurden nicht verletzt. Die Brandursache war gestern noch unklar.

Um 21.55 Uhr ging der Alarm los. Bei Ankunft der Feuerwehrleute stand der Dachstuhl eines Einfamilienhauses bereits im Vollbrand. „Die Bauweise des Dachstuhls erschwerte die Löscharbeiten“, sagte Gemeindewehrführer Jörg Neubauer.

Die Feuerwehren Bad Segeberg und Fahrenkrug wurden zur Unterstützung angefordert. Insgesamt waren bis zum frühen Sonntagmorgen rund 60 Feuerwehrmänner mit sechs Strahlrohren und zwei Wenderohren im Einsatz. Das Haus brannte komplett aus.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen