zur Navigation springen

Bei Neumünster : Großfeuer mitten in Groß Kummerfeld - Menschen und Kornnattern gerettet

vom

Ein Haus in Groß Kummerfeld brennt - elf Feuerwehren sind im Löscheinsatz.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2017 | 20:36 Uhr

Groß Kummerfeld | Mitten in Groß Kummerfeld (Kreis Segeberg) ist ein Feuer in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Um 17.43 Uhr gab es Alarm für alle Wehren aus dem Amt Boostedt-Rickling. Alle Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen, auch die beiden Kornnattern wurden gerettet. Insgesamt rücken elf Wehren mit 190 Einsatzkräften aus, die Drehleiter aus Neumünster musste ihren Einsatz aufgrund eines Defekts abbrechen, stattdessen wurde die Drehleiter aus Wahlstedt alarmiert.

Wie die Feuerwehr berichtet, gestalteten sich die Löscharbeiten als äußerst schwierig, da das Dach des Hauses aus diversen Schichten Dachpappe bestand. Um an alle Glutnester heranzukommen, wurde schließlich ein Bagger angefordert, um das Dach kontrolliert abzutragen.

Nach während der Löscharbeiten organisierten rund 20 Frauen aus dem Dorf ein Versorgungslager für die Einsatzkräfte. Den geretteten Hausbewohnern wurden Übernachtungsmöglichkeiten angeboten.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis um 0.30 Uhr hin, zu Schadenshöhe und Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert