Ferien-Leseclub : Großer Wettbewerb der Leseratten

Anna Soee Guzman (13) hat sich schon für den Ferien-Leseclub in der Jugendbücherei angemeldet und freut sich auf spannende Romane im Sommerurlaub. Sie nimmt sich vor, ungefähr fünf Bücher durchzulesen.
Foto:
Anna Soee Guzman (13) hat sich schon für den Ferien-Leseclub in der Jugendbücherei angemeldet und freut sich auf spannende Romane im Sommerurlaub. Sie nimmt sich vor, ungefähr fünf Bücher durchzulesen.

Der Ferien-Leseclub in der Kinder- und Jugendbücherei geht in die sechste Runde. 500 Werke warten auf die Schüler. Die Anmeldung hat begonnen.

von
11. Juli 2015, 11:00 Uhr

Neumünster | Anna Soee Guzman (13) freut sich schon auf die Ferien. Schuld daran ist unter anderem der Ferien-Leseclub, der in diesem Jahr zum sechsten Mal in der Kinder- und Jugendbücherei angeboten wird. Die Sechstklässlerin von der Wilhelm-Tanck-Schule gehörte in diesem Jahr zu den Ersten, die sich für das Projekt anmeldeten. Mehr als 500 Bücher, darunter rund 350 neue Titel, warten auf die junge Leseratte und ihre Mitstreiter. Zur Auswahl stehen Krimis, Fantasy-Geschichten, Science Fiction, Liebesromane oder Pferdebücher. „Wir haben uns bemüht, für jeden Geschmack etwas bereit zu halten“, erklärte Angelika Rust von der Kinder- und Jugendbücherei.

Offizieller Startschuss für die landesweite Aktion, die gemeinsam mit der Büchereizentrale Schleswig-Holstein angeboten wird, ist am Montag in Itzehoe. Dort wird Bildungsministerin Britta Ernst den Ferien-Leseclub eröffnen. In Neumünster läuft zwar schon die Anmeldung, erste Bücher können sich die lesehungrigen Mädchen und Jungen dann ab 15. Juli ausleihen.

Gedacht ist das kostenfreie Angebot für Schüler von der fünften bis siebten Klasse, also ungefähr für 10- bis 14-Jährige. Bei der Anmeldung erhalten die jungen Leser ein sogenanntes Lese-Logbuch. Darin gibt es für jedes gelesene Buch einen Stempel. Zuvor müssen die Jugendlichen noch vier einfache Fragen zu dem Werk beantworten, um nachzuweisen, dass das Buch auch wirklich gelesen wurde. Am Freitag nach den Ferien (4. September) können die Logbücher in der Bücherei angegeben werden. Wer ein bis zwei Stempel hat, bekommt eine Bronze-Urkunde. Ab drei Büchern gibt es das Zertifikat in Silber. Wer mehr als sechs Werke gelesen hat, erhält die Urkunde in Gold. Schirmherr für Neumünster ist Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. Zum Abschluss werden alle Teilnehmer, die mindestens ein Buch gelesen haben, zur Abschluss-Party in die Bücherei eingeladen. Am Sonnabend, 19. September, gibt es ab 15.30 Uhr Musik, eine Tombola, Essen und Trinken und einige Überraschungen.

Zusätzlich zu der Aktion wird ein weiterer Wettbewerb angeboten, der für Schulklassen interessant ist. So können Lehrer die Anzahl der gelesenen Bücher aus ihrer Klasse für den Klassenwettbewerb des Arena-Verlags einreichen. Dabei gibt es Gutscheine bis zu 300 Euro für Bücher für die Schulbibliothek zu gewinnen.

Ob die Teilnehmerzahl des vergangene Durchlaufs in diesem Jahr geknackt werden kann, ist noch nicht klar. Zuletzt nahmen 245 junge Leser am Leseclub teil. Auch in diesem Jahr wurden wieder alle Schulen angeschrieben. „Wir wollen mit der Aktion das Lesen fördern und vermitteln, wie viel Spaß es macht“, erklärte Angelika Rust. Für Anna Soee ist das schon lange keine Frage mehr. Sie freut sich auf viele Romane. „Fünf Bücher werde ich wohl schaffen, vielleicht auch mehr. Kommt auf das Wetter an“, meinte sie zuversichtlich.

>In den Ferien gibt es die Bücher sowie Eintragungen ins Logbuch in der Stadtbücherei, Wasbeker Straße 14-20 (dienstags bis freitags von 10 bis 13 und 15 bis 19 Uhr und am Sonnabend von 10 bis 14 Uhr). Dort gibt es auch weitere Infos.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen