zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

24. Oktober 2017 | 12:26 Uhr

Ferienspaß : Großer Spaß für 10 Kinder

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 01.Aug.2013 | 14:26 Uhr

100 Kinder hatten von Freitag bis gestern Mittag einen Heidenspaß auf dem Sportplatz an der Schillerstraße. Der Carneval-Club Stadtgarde (CCS) veranstaltete zum sechsten Mal sein großes Ferienzeltlager. „100 Teilnehmer im Alter von 5 bis 15 Jahren ist unsere absolute Obergrenze. Unser Zeltlager ist inzwischen aber so bekannt und beliebt, dass die Kinder längst nicht nur aus Neumünster und Umgebung kommen, sondern aus dem ganzen Land“, erzählte CCS-Präsident Karsten Rüchel.

Die Kinder wurden in fünf Gruppen aufgeteilt. 50 Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Die drückende Hitze zwang die Veranstalter, einiges umzudisponieren. „Manche Spiele und Aktivitäten haben wir in Zelte verlagert. Über die Planschbecken haben wir Sonnensegel gespannt – lauter solche Dinge, damit die Kids nicht ständig der prallen Sonne ausgesetzt sind“, sagte Rüchel. Für Wasserspiele und beste Abkühlung sorgten am Sonnabendnachmittag dann die Profis: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte rückten mit ihrem Löschfahrzeug an. Sie sorgten mit Wasserfontänen für Erfrischung und trieben feuchtfröhlichen Schabernack mit den begeisterten Kids. Trocken blieb bei dieser Sause jedenfalls keiner.

„Wir veranstalten mit den Kindern auch eine Olympiade, bei der wir ,Mister und Miss Zeltlager’ ermitteln, und machen reichlich Spiele und Aktionen“, verriet der Vereinspräsident. So wurde Portemonnaies aus alten Tetrapaks hergestellt, die Kinder machten Seife und vieles mehr. Am Sonnabend wurde Partymusik aufgelegt und das große Zelt zur Disco umfunktioniert. Die Gut Heil-Gruppe „Die Nachtlichter“ begeisterte am Abend mit einer Licht- und Fackelshow.

Unterstützung gab es beim Zeltlager auch wieder von vielen Sponsoren, die die kleinen Camper mit Essen und Getränken versorgten. Etwa Eis Rühmann, der 15 Kilogramm Eis für lau an die Kinder verteilte. Aber auch große Unternehmen wie Hansano beteiligten sich uneigennützig. „Wir wollen, dass die Kinder ein tolles Wochenende erleben, und dass es ihnen währenddessen an nichts fehlt. Ohne die Sponsoren könnten wir das nicht für einen Teilnehmerpreis von 20 Euro realisieren“, sagte Karsten Rüchel.

Erstmals fand das Zeltlager nicht wie gewohnt auf dem Sportplatz an der Stettiner Straße statt, sondern auf dem Gut-Heil-Platz an der Schillerstraße. Gründe dafür waren zum einen Querelen an der Stettiner Straße. „Seit Kurzem gehören wir zum SC Gut Heil, sodass wir jetzt unseren festen Platz und viele andere Möglichkeiten haben“, verriet Rüchel.

Für das Ferienzeltlager der CC Stadtgarde im kommenden Jahr laufen die Planungen schon jetzt auf Hochtouren. „Wir brauchen unbedingt Zelte, die vor allem leichter aufzubauen sind. Dafür suchen wir noch Sponsoren“, hieß es. Wer helfen kann, kann sich an Karsten Rüchel wenden unter der Telefonnummer 0172 / 430 97 81.

Benjamin Steinhausen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen