Spaziergänger entdeckten Drogen : Großer Kokainfund in Neumünster

Das Päckchen mit einem Straßenverkaufswert von 70.000 Euro lag im Uferbereich der Schwale.

Avatar_shz von
18. Juni 2019, 14:00 Uhr

Neumünster | Einen brisanten Fund machten bereits Mitte Mai Spaziergänger im Uferbereich der Schwale. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, fanden sie am 15. Mai gegen 20.30 Uhr auf Höhe des Kiefernwegs ein offensichtlich dort deponiertes Päckchen. Die Finder riefen unverzüglich die Polizei. Ein Test ergab, dass es sich um rund ein Kilogramm Kokain mit einem Straßenverkaufswert von rund 70.000 Euro handelt.

Es gibt noch keine heiße Spur

Die bisherigen Ermittlungen brachten keine heiße Spur. Die Kripo Neumünster bittet um sachdienliche Hinweise. Sie fragt: Wer hat am 15. Mai  in dem genannten Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht? In dem Zusammenhang wird der Fahrer eines Motorrollers gesucht, der am Tag des Fundes den Sandweg befuhr. Er trug einen silberfarbenen Helm. Hinweise werden unter Tel. 04321/945-0 erbeten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert