zur Navigation springen

Stadthalle : Großer Andrang bei den Briefmarkenfreunden

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

400 Besucher strömten zum Großtauschtag des Briefmarkensammlervereins in die Stadthalle.

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2015 | 08:00 Uhr

Neumünster | Schon eine halbe Stunde vor Öffnung um 9 Uhr warteten die ersten Interessenten vor der Tür: Zum 30. Mal veranstaltete der Briefmarkensammlerverein am Sonntag seinen Großtauschtag in der Stadthalle. Zu der größten Veranstaltung dieser Art in Norddeutschland strömten gut 400 Sammler aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Dänemark in den Festsaal am Kleinflecken. „Überall kann man seine Marken tauschen, in Neumünster muss man es“, resümierte der Vereinsvorsitzende Rainer Hebel zufrieden.

Erstmals tauschten und verkauften einige der 16 Aussteller neben Briefmarken auch Münzen, Banknoten und Postkarten. „Das Interesse daran steigt“, sagte Hebel. Er selbst brachte mit Erfolg die letzten Neumünster-Briefmarken und 888-Jahr-Taler an die Sammler. Im August hatte der Verein die Taler aus echtem Silber, vergoldet und in Bronze anlässlich der Ausstellung zum Stadtgeburtstag extra herstellen lassen. Abgebildet sind darauf der heilige Vicelin sowie das alte Siegel der Stadt.

Bei den Briefmarken wurde (fast) alles getauscht und verkauft, was der Markt hergibt, von sogenannter Kiloware bis zu raren Schätzen. Unter die überwiegend älteren Herren mischten sich dabei aber auch einige Jugendliche wie Torben Krause aus Weddelbrook. Der 16-Jährige sammelt seit sechs Jahren schwerpunktmäßig Tischtennis-Marken, daneben deutsche, DDR- und Berlin-Marken. „Eine Wertanlage ist das nicht mehr, dafür sind die Preise zu sehr gefallen. Aber es ist interessant und lehrreich“, so der Experte.

Der nächste Tauschtag ist am 27. März, denn die Tauschtage sind immer an die Zeitumstellung gekoppelt.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen