zur Navigation springen

Kinderbetreuung : Großenaspe setzt auf Tagesmütter

vom

Eltern haben die Wahl zwischen Krippe und Pflegestelle. Angela Hübscher und Petra Albeck ziehen in die Räume des ehemaligen Vereins "Mittelpunkt" ein.

shz.de von
erstellt am 10.Mai.2013 | 07:45 Uhr

Grossenaspe | Die Gemeinde Großenaspe geht bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren neue Wege. Für die Krippengruppe in der Kindertagesstätte angemeldete Kinder, die dort nicht untergebracht werden können, sollen in einer Kindertagespflegestelle betreut werden. Hierzu hat die Gemeinde mit den beiden Inhaberinnen der Einrichtung "Von Hand zu Hand", Angela Hübscher und Petra Albeck, Verträge geschlossen. Demnach werden die beiden ausgebildeten Tagesmütter die ehemaligen Räumlichkeiten des Vereins Mittelpunkt in der alten Schule nutzen. "Jetzt fangen die Tagesmütter zunächst einmal den Überhang an Anmeldungen auf. Aber wir bieten damit den Eltern langfristig auch die Wahlmöglichkeit zwischen Krippe und Pflegestelle", erläuterte Bürgermeister Torsten Klinger das neue Konzept.

"Unsere Räumlichkeiten bieten Platz für insgesamt zehn Kinder. Sieben verbindliche Verträge für die U-3-Betreuung am Vormittag sind bereits geschlossen", berichtete dazu Petra Albeck (47), die gemeinsam mit ihrer Partnerin auch schon im Verein Mittelpunkt in der Kinderbetreuung tätig war. Dieser hatte sich aufgrund mangelnder Nachfrage im März aufgelöst (der Courier berichtete.)

"Zu uns kommen können Kinder im Alter von 0 bis 12 Jahren in der Zeit von 7 Uhr morgens bis 18 Uhr abends. Abgerechnet werden dann die Stunden, in denen das Kind hier war", erklärte Angela Hübscher (52) zum Prozedere. In dem Stundensatz in Höhe von 3,50 Euro sind alle Kosten bis auf die Windeln enthalten. Für ein warmes Mittagessen, das die beiden selbst vor Ort zubereiten, werden noch einmal 1,50 Euro pro Mahlzeit berechnet.

In den kommenden Wochen wird das Team die 100 Quadratmeter ihrer Kindertagespflege noch einmal komplett renovieren und nach den gesetzlichen Vorgaben auf Vordermann bringen. "Das ist nicht mehr viel Zeit, aber am 27. Juli ist ein Tag der offenen Tür geplant und dieser Termin steht fest. Schließlich wird es ja am 1. August offiziell losgehen", erklärten die beiden Frauen.

Nähere Informationen zur Kindertagespflegestelle erhalten Interessierte bei Petra Albeck unter der Tel. 0 15 73 / 9 01 73 67. Auskünfte zur Einrichtung und zu möglichen Ermäßigungen erteilt auch Petra Brennecke vom Servicebüro Kindertagespflege der Diakonie Altholstein in Bad Bramstedt, Tel. 0 41 92 /12 50.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen