zur Navigation springen

Großenaspe: Betreuung in der Schule soll erweitert werden

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

shz.de von
erstellt am 21.Dez.2013 | 00:33 Uhr

Die Betreuungszeiten in der Grundschule Großenaspe sollen zukünftig erweitert werden. Diesen Empfehlungsbeschluss fasste der Sport-, Schul- und Kulturausschuss unter dem Vorsitz von Ruben Heil (BfB) am Mittwochabend.

Hintergrund zur Verlängerung der nachmittäglichen Betreuungszeit von jetzt 15 Uhr auf 17 Uhr ist ein Anliegen aus Teilen der Elternschaft des kommenden Erstklässlerjahrgangs. „Die Eltern würden die Kinder gern im Ort einschulen. Sie sind aber aus beruflichen Gründen auf eine verlängerte Betreuungszeit angewiesen. Damit die Kinder in Großenaspe bleiben und nicht in andere Orte abwandern, ist diese Erweiterung sinnvoll“, erklärte dazu Ruben Heil.

Vorteilhaft sei dies auch, da man aufgrund der zu erwartenden Anzahl an Anmeldungen unter Umständen einen zweizügigen Erstklässlerjahrgang mit kleinen Klassen bilden könne, erläuterte er.

Ebenfalls wurde dem Antrag auf die gemeindliche Förderung des Schwimmunterrichts zugestimmt. Die möglichen Trägerschaften zu dieser Initiative muss noch geklärt werden. Außerdem empfahlen die Ausschussmitglieder der Gemeindevertretung die Ernennung von Peter Pfirrmann zum neuen Jugendreferenten,
da sich der bisherige Jugendvertreter Tobias Hübscher aus beruflichen Gründen aus dem Amt verabschiedet.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen