Große Premiere vor kleiner Kulisse im Hof Lübbe

Konzert für vier Hände: Die Pianisten Julius Taechl (vorne) und Andreas Johannes Maurer-Büntjen spielten im Hof Lübbe gemeinsam auf dem neuen Klavier.
1 von 2
Konzert für vier Hände: Die Pianisten Julius Taechl (vorne) und Andreas Johannes Maurer-Büntjen spielten im Hof Lübbe gemeinsam auf dem neuen Klavier.

von
20. September 2013, 16:42 Uhr

Premiere: Das nagelneue Klavier, das gerade noch rechtzeitig im Hof Lübbe angeliefert wurde, erlebte seinen ersten Einsatz gleich unter den virtuosen Händen von zwei Pianisten. Zu Gast im Boostedter Kultur- und Förderverein Hof Lübbe waren Julius Taechl (Hamburg) und Andreas Johannes Maurer-Büntjen (Bad Segeberg), denen mit rund 30 Besuchern leider nur ein kleines Publikum gegenübersaß.

Dies allerdings kam in den Genuss eines Konzertes, das man so nur selten erleben kann. Denn die Künstler spielten nicht nacheinander, sondern gemeinsam. Vierhändig ging es auf den 88 Tasten rauf und runter, mal über Kreuz, dann wieder drunter und drüber. Ins Gehege kamen sich die beiden Könner dabei nie. Das interessante Programm mit Werken von Claude Debussy (1862 – 1918), Johann Sebastian Bach (1685 – 1750) und Maurice Ravel (1875 – 1937) entpuppte sich als wahrer Hörgenuss.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen