Neumünster : Große Debatte in den sozialen Medien wegen Absicherung der Baustelle am Bahnhof

Avatar_shz von 03. Dezember 2020, 15:25 Uhr

shz+ Logo
Nur die Hälfte des eigentlichen Platzes steht Passanten im Bahnhofstunnel zwischen Zob und Postparkplatz zur Verfügung, die andere Hälfte ist mit Bauzäunen abgesperrt.

Nur die Hälfte des eigentlichen Platzes steht Passanten im Bahnhofstunnel zwischen Zob und Postparkplatz zur Verfügung, die andere Hälfte ist mit Bauzäunen abgesperrt.

Im Tunnel verletzte sich mindestens eine Frau. Pendler kritisieren die Sicherheitsvorkehrungen der Deutschen Bahn.

Neumünster | Es war Mittwochnachmittag vor einer Woche, so gegen 16.15 Uhr, als es passierte. Die junge Frau verließ den Bahnhof an der Treppe von Gleis 3 und 4 in Richtung Unterführung vom Zob zum Postparkplatz. An einer unebenen Stelle knickte sie um, erlitt einen Bänderriss. In sozialen Medien suchte sie nach Zeugen – und löste damit eine große Debatte um die Ab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen