zur Navigation springen

Bordesholm : Gregor Meyle begeisterte im „Wohnzimmer“ Savoy

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Gitarrist und Sänger gastierte mit viel Charme und handgemachter Musik in Bordesholm.

Bordesholm | Eben noch im Fernsehen, jetzt im Savoy auf der Bühne: Gregor Meyle ist morgen (Vox, 20.15 Uhr) wieder im Fernsehen in der Show „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ zu hören, aber am Wochenende gastierte der Gitarrist und Sänger mit viel Charme und handgemachter Musik in Bordesholm. Lief der Vorverkauf erst schleppend, drängten sich schließlich doch 100 Besucher in den Saal.

Der Musiker ist einer für alle, in der badischen Provinz groß geworden und seitdem unermüdlich die Republik betourend, bietet er sympathische, gut getextete und musikalisch abwechslungsreiche Songs. „Ein schöner Probenraum“ , witzelte er über das Savoy-Parkett mit seinen bunten Lämpchen, und bestimmt nicht zufällig hatte sich die Band ähnliche Nachttischlampen auf die Bühne gestellt. In diesem kuscheligen Ambiente gedeihen Lied-Perlen wie „Ich glaub an dich“, „Nimm dir Zeit“ oder das Edo-Zanki-Cover „Finde dein Glück“, ausgestattet mit Liebe zum Detail und stets mit optimistischer Botschaft.

Stefan Emig am Schlagwerk, Dominik Krämer am Bass und Andreas Gundlach an den Tasten unterstützten Gregor Meyle dabei mit handwerklichem Können, glänzten aber auch mit eigenen Soli. Der Chef im Wohnzimmer, Meyle, begnügte sich derweil nicht mit seiner tollen Musik, sondern gab in zahlreichen wortwitzigen und körperlichen Einlagen den Entertainer – zur Freude des schnell mitgerissenen Publikums. „Ganz normale Leute“ heißt es in einem der Songs, und diese hatten an diesem Abend ihren Spaß.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen