Glasfasernetz für Wankendorf

Avatar_shz von
10. Juli 2014, 13:10 Uhr

Diese gute Nachricht hatte die Bürgermeisterin Silke Roßmann am Montag für die Bürger im Gepäck: Wankendorf soll ein bis zu 100 Megabit schnelles Glasfasernetz erhalten. Nachdem die Gemeinde ein sogenanntes Interessenbekundungsverfahren für die Breitbandversorgung in Wankendorf auf den Weg gebracht hatte, gab es nur einen Anbieter. Das berichtete Wankendorfs Bürgermeisterin während der Sitzung der Gemeindevertretung.

Wie bereits in der Nachbargemeinde Ruhwinkel angeboten, will das Unternehmen „Unser Ortsnetz GmbH“ die Breitbandversorgung mit bis zu 100 Megabit schneller Glasfasertechnik anbieten. Zunächst einmal soll es im Herbst jedoch eine Nachfragebündelung geben. „Nur wenn eine Anschlussquote von 60 Prozent erreicht wird, steigt das Unternehmen ein“, sagte Silke Roßmann. Wird die Quote erreicht, könnte der Anschluss 2015 folgen.

Wie Silke Roßmann außerdem mitteilte, hat sich die Gemeinde für eine Übergabe der Trägerschaft für einen hauptamtlichen Jugendpfleger an das DRK-Wankendorf ausgesprochen. An Vereine und Verbände hat die Gemeinde 2014 bislang 3270 Euro für die Jugendförderung ausgezahlt.

Wie in der Sitzung angekündigt wurde, will die Gemeinde neben der Jugendförderung über die Vereine auch in die Spielplätze für die Kleinen investieren. Während Reparaturen oder kleinere Mängel direkt erledigt werden, um auch die Betriebssicherheit der Plätze und Geräte zu gewährleisten, soll vor Neuanschaffungen und Gestaltungen erst einmal ein Konzept erstellt werden. Das gilt sowohl für die Anzahl der Spielplätze als auch für die Gestaltung und Ausstattung mit Spielgeräten. Dazu soll eine externe Fachberatung erfolgen, bevor weitere Beschlüsse gefasst werden.

Außerdem soll die Straßenbeleuchtung jetzt auf LED-Leuchten umgestellt werden. Hierfür wurden rund 150 000 Euro bereitgestellt. „Zum Glück müssen nicht alle 381 Leuchten in Wankendorf erneuert werden“, meinte Silke Roßmann. Einige Straßen seien
bereits mit Energiesparleuchten ausgestattet und müssten daher nicht erneuert werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen