Holstenhallen : Gesundheitsmesse mit guter Premiere

Besucherin Susanne Gugel aus Einfeld lässt sich von Thorsten Garbers ihren Blutdruck und ihre Sauerstoffsättigung messen.
1 von 3
Besucherin Susanne Gugel aus Einfeld lässt sich von Thorsten Garbers ihren Blutdruck und ihre Sauerstoffsättigung messen.

6000 Besucher kamen am Wochenende zu „Gesund + Aktiv Schleswig-Holstein“

Avatar_shz von
11. November 2013, 07:15 Uhr

Mit der „Gesund + Aktiv Schleswig-Holstein“ lockte am Wochenende eine neue Messe die Besucher in die Holstenhalle 5. Sie hat schon jetzt den Ruf, die größte Gesundheitsmesse im Norden zu sein. Es wurden 6000 Besucher gezählt.

Das Angebot war sehr umfangreich. 102 Aussteller sorgten für eine bunte Themenvielfalt, die kaum ein Thema in punkto Gesundheit und Bewegung ausgelassen hat. Alternative Heilmethoden, gesunde Ernährung, japanische Heilmassagen, schadstofffreies Leben und Wohnen, Anti-Aging, Yoga und vieles mehr für junge und ältere Leute wurde gezeigt und erklärt. An nahezu allen Ständen durften die Besucher das Angebot direkt ausprobieren. Außerdem konnten die Besucher ein umfangreiches Vortragsangebot in Anspruch nehmen.

„Wir sind ganz begeistert, was hier angeboten und gezeigt wird. Wir haben uns einen sehr interessanten Vortrag über Burnout angesehen. Und eine besonders tolle Idee ist die Laufkarte“, erzählten Susanne Gugel aus Einfeld und Silke Runge aus der Gartenstadt. Mit dieser Laufkarte konnten die Besucher sich an den Ständen ihre Werte eintragen lassen – zum Beispiel die Dioptrin-Zahl beim Sehtest, Blutzucker- und Blutdruckwerte, Sauerstoffsättigung. Wer sich mindestens in 10 von 17 Kategorien testen ließ, konnte an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Kerstin Stegert von der Schillsdorfer Schönheitsfarm Hof Wunderberg lobte die Messe. „Es war ein zäher Beginn, aber je später es wird, desto mehr Menschen kommen. Und sie sind wirklich interessiert“, sagte die Ausstellerin. Und auch Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras, der die Messe am Sonnabend eröffnete, war „positiv überrascht von der Resonanz“, wie er sagte – insbesondere im Hinblick auf die wenig von Erfolg gekrönte Gesundheitsmesse vor wenigen Jahren. „Es hat einen Grund, warum es so lange keine Gesundheitsmesse gab. Aber Neumünster ist ein Gesundheitsstandort mitten im Gesundheitsland Schleswig-Holstein, deshalb ist eine derartige Messe hier richtig angesiedelt. Die kann hier wachsen und gedeihen“, sagte der Verwaltungschef.

Ebenso positiv überrascht war auch Veranstalterin Birgit Zwicklinski: „Wir haben mit dieser Premiere einen sehr guten Start hingelegt, der unsere Erwartungen weit übertrifft. Viele Aussteller sind äußerst zufrieden. Wir sind mit einem neuen Konzept in diese Messe gegangen, das Jung und Alt gleichermaßen anspricht. Es gibt noch viele Ideen, die man künftig ergänzen kann. Zunächst wird dieses bestehende Konzept verfeinert und optimiert“, sagte sie. Ganz sicher sei schon jetzt, dass die Messe im kommenden Jahr erneut stattfinden werde. Mit dem 8. September 2014 steht auch der Termin schon fest.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen