Gesundheitsamt: Impfschutz gegen Masern überprüfen

von
06. Juni 2014, 19:28 Uhr

Auch erwachsene Menschen sollten die „Kinderkrankheit“ Masern nicht auf die leichte Schulter nehmen. Darauf macht das Gesundheitsamt jetzt aus gegebenem Anlass aufmerksam. In den vergangenen Tagen waren im Kreis Segeberg vermehrt Masernfälle aufgetreten. In Trappenkamp durften zeitweise nur geimpfte oder bereits früher erkrankte immune Kinder zur Schule. Seit einigen Wochen sind auch in Neumünster vereinzelt Masernfälle aufgetreten (wir berichteten).

Masern sind eine ernstzunehmende Erkrankung, die zahlreiche Komplikationen zur Folge haben kann. Nur wer Masern bereits durchgemacht hat oder zweimal geimpft wurde, ist gegen die Erkrankung geschützt. Das Gesundheitsamt appelliert daher an alle Bürger, ihren Impfschutz und den ihrer Kinder zu überprüfen und gegebenenfalls noch fehlende Impfungen nachzuholen.





zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen