Polizeibericht : Gesuchter Dieb am Bahnhof verhaftet

dpa_148d3a009d319be3

Bei einer Kontrolle am Bahnhof nahmen Beamte der Bundespolizei am Donnerstagnachmittag einen Mann (19) fest, gegen den bereits ein Haftbefehl vorlag.

von
17. September 2016, 15:00 Uhr

Neumünster | Bei einer Kontrolle am Bahnhof nahmen Beamte der Bundespolizei am Donnerstagnachmittag einen 19-jährigen Mann fest, gegen den bereits ein Haftbefehl vorlag.

Die Bundespolizisten hatten den jungen Mann, der mit dem Zug aus Kiel gekommen war, gegen 13.45 am Bahnhof in Neumünster entdeckt. Da der Mann keinen Ausweis dabei hatte, wurde er zur Feststellung seiner Identität mit auf die Dienststelle genommen.

Mit Hilfe eines Dolmetschers konnte schließlich herausgefunden werden, dass es sich um einen 19-jährigen Marokkaner handelte, gegen den sogar ein Haftbefehl vorlag. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf suchte den Mann wegen Diebstahls. Er wird beschuldigt, einem Mann ein Handy gestohlen zu haben und aus einer Handtasche Bargeld, Handy und Kreditkarten genommen zu haben. Da sein Aufenthaltsort unbekannt war, hatte die Staatsanwaltschaft ihn zur Fahndung ausgeschrieben.

Der Mann wurde verhaftet und nach richterlicher Vorführung in die Jugendhaftanstalt Schleswig eingeliefert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert