Neumünster : Gestrandet im Wohlfahrtsstaat Deutschland

23-2986106_23-55081513_1378892181.JPG von 29. März 2018, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Familie Dimitrov (Name geändert) hat Dank zahlreicher Helfer vorübergehend wieder ein Dach über dem Kopf. Gemeinsam mit Bekannten und deutschen Nachbarn kümmert sich seit Wochen die Versicherungskauffrau Gül Burak (links) privat um die mittellosen Bulgaren.

Familie Dimitrov (Name geändert) hat Dank zahlreicher Helfer vorübergehend wieder ein Dach über dem Kopf. Gemeinsam mit Bekannten und deutschen Nachbarn kümmert sich seit Wochen die Versicherungskauffrau Gül Burak (links) privat um die mittellosen Bulgaren.

Eine Familie aus Bulgarien vertraute den falschen Leuten und erlebt in Neumünster einen Albtraum.

Neumünster | Es sollte der Aufbruch in ein besseres Leben werden. Im Mai vergangenen Jahres reiste Georgi Dimitrov (57, Name von der Redaktion geändert) aus seiner Heimatstadt Varna am schwarzen Meer in Bulgarien mit seinem ältesten Sohn Richtung Deutschland. Seine s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert